Bahnhof Rangsdorf | zur StartseiteFlieder © pixabay.com | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 

Mangelhafter Winterdienst in der Gemeinde Rangsdorf

Zum Wintereinbruch am 28.11.2023 ging auf einer Vielzahl von Rangsdorfs Straßen in den frühen Morgen- und Vormittagsstunden nichts mehr: viele Straßen waren vereist und spiegelglatt. Seitdem gehen in der Gemeindeverwaltung sehr viele Telefonate und E-Mails mit Beschwerden zum mangelhaften Winterdienst ein.


Im Juni 2022 wurde, auch auf Wunsch der Gemeindevertretung, die Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Rangsdorf geändert. Im Wesentlichen werden jetzt nur noch die Hauptverkehrsstraßen und gefährliche Straßenabschnitte (z. B. mit starkem Gefälle oder vor Schulen), nicht aber mehr die Nebenstraßen gereinigt. Nachgelesen werden kann diese Änderung in der Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Rangsdorf, die auf der Internetseite der Gemeinde eingesehen werden kann.


Der Auftrag für den Winterdienst im Gemeindegebiet musste nach einem Ausschreibungsverfahren öffentlich vergeben werden. Die Firma, die den Zuschlag erhalten hat, wird auch für die Bereitstellung des Winterdienstes (ohne dass tatsächliche Einsätze erfolgten) bezahlt. Weil es tatsächlich wenige Wintereinsätze in den letzten Jahren gab, lassen sich Firmen inzwischen die Bereitschaftszeit zu großen Teilen bezahlen.


Der mangelhafte Einsatz zum Wintereinbruch in der vergangenen Woche ist nicht zufriedenstellend, weshalb die Firma wegen der ungenügenden Leistung bereits von uns gerügt wurde.


Aufgrund der weiterhin starken Einschränkungen auf den Straßen, wurde der Bau- und Betriebshof Rangsdorf am 30.11.2023 mit der Ausführung der Leistung beauftragt. Dieser versuchte die Glätte (Streuen von abstumpfenden Mitteln und Salz) in einigen betroffenen Straßen zu beseitigen. Vorrangig wurden dabei Straßenabschnitte behandelt, die eine starke Steigung bzw. ein starkes Gefälle aufweisen. Auch in einigen Nebenstraßen, in denen nach der Satzung kein Winterdienst mehr durchzuführen ist, wurde zur Gefahrenabwehr der Bauhof tätig.


Leider hatten wir auch gestern mit Glättebildung in diversen Straßenzügen zu kämpfen. Im Bereich Cimbernring/Langobardenstraße/Normanenallee wurde gestern die Müllentsorgung eingestellt, da der SBAZV die Straßenzüge nicht befahren konnte.


gez. Rocher

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Rangsdorf
Di, 05. Dezember 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen