Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Ortsteil Groß Machnow

© Foto: N. Lamprecht – Mehrzweckhalle im Ortsteil Groß Machnow

© Foto: N. Lamprecht – Grundschule Groß Machnow

© Foto: N. Lamprecht – 

Impressionen aus dem Ortsteil Groß Machnow



Der Ort Groß Machnow, 1375 erstmals urkundlich erwähnt, ist ein Ortsteil der Gemeinde Rangsdorf. Auf vorwiegend landwirtschaftlich genutzten 1600 ha leben hier circa 1300 Einwohner.

 

Groß Machnow verfügt über eine hervorragende Infrastruktur. Durch seine Nähe zur A10 und direkter Lage an der B96 sowie umsichtiger Planungen haben sich hier im Laufe der vergangenen 20 Jahre  ca. 100 kleine und große Gewerbebetriebe angesiedelt. Dadurch sind vor Ort sehr viele Arbeitsplätze entstanden. Das Südring Center Rangsdorf sorgt für eine umfassende Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs, die Firma Bär & Ollenroth beschäftigt mehr als 100 Arbeitnehmer und ist zudem einer der größten Steuerzahler vor Ort, außerdem sind viele Handwerker vor Ort tätig.

 

Auch für junge Familien ist unser Dorf sehr  attraktiv. Angefangen von Kindergarten und Tagespflege über Grundschule, Hort und Jugendclub sowie eine Bibliothek und eine Mehrzweckhalle ist hier für die Kinder und Jugendlichen gesorgt. Die vielen ortsansässigen Vereine locken viele interessierte Kinder in eine sinnvolle Freizeitgestaltung. 

 

Weitere Informationen über den Ortsteil Groß Machnow finden Sie unter:

 

www.grossmachnow.de

 


Aktuelle Meldungen

Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - aktuelle Stellenangebote

(23.05.2017)

Über den nachstehenden Link gelangen Sie zu den Stellenangeboten.

 

 

externer Link zu den Stellenangeboten auf www.ausbildungsmesse-tf.de

 

 

 

 

 

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Schließzeit

(22.05.2017)

Das Rathaus Rangsdorf bleibt am Freitag, den 26.05.2017 und am Samstag, den 27.05.2017 geschlossen. Sie erreichen das Büro für Tourismus und Öffentlichkeitsarbeit und die Bibliothek wieder zu den Öffnungszeiten am 29.05.2017.

 

gez.

Rocher

 

 

Foto:

© Archiv Gemeinde Rangsdorf - Bürgermeister Klaus Rocher

 

Foto zu Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Schließzeit

Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit über das Bebauungsplanverfahren RA13-3 „Stadtweg West“

(22.05.2017)

Über die nachstehenden Links gelangen Sie zum Bekanntmachungstext und zu den Auslegungsunterlagen für die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit über das Bebauungsplanverfahren RA13-3 „Stadtweg West“ .

 

Icon Adobe Reader Amtliche Bekanntmachung (860 KB)

Icon Adobe Reader Vorentwurf des Bebauungsplans "Stadtweg West" Stand 10.01.2017 (8 MB)

Icon Adobe Reader Begründung B-Planvorentwurf vom 10.01.2017 mit Umweltbericht (1 MB)

Icon Adobe Reader Schallgutachten zum B-Planvorentwurf vom 25.01.2017 (1 MB)

 

 

 

Foto zu Meldung: Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit über das Bebauungsplanverfahren RA13-3 „Stadtweg West“

Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 05. Ausgabe des Allgemeinen Anzeigers 2017 erschienen

(13.05.2017)

Die 05. Ausgabe des Allgemeinen Anzeigers für Rangsdorf, Groß Machnow und Klein Kienitz im Kalenderjahr 2017 ist am 13.05.2017 erschienen. Nachstehend finden Sie den Link zur direkten Einsichtnahme.

 

Icon Adobe Reader Allgemeiner Anzeiger - Nr. 05, Jahrgang 21 vom 13.05.2017

 

Foto zu Meldung: Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 05. Ausgabe des Allgemeinen Anzeigers 2017 erschienen

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf - Informationsbroschüre und Ortsplan Rangsdorf

(10.05.2017)

Unter dem Motto „Informativ, servicefreundlich und hilfreich“ bereitet die BVB Verlagsgesellschaft, Herr Becker, eine Neuauflage der Informationsbroschüre Rangsdorf vor, die in einem modernen, hochwertigen Layout aktuelle Fakten, Adressen und Hinweise für Bürger und Touristen präsentiert. In den nächsten Wochen wird Herr Becker die Gewerbetreibenden aufsuchen und die Werbemöglichkeiten für Firmen präsentieren.

 

Nutzen Sie auch die Möglichkeit auf unserem Ortsplan als Unternehmen zu werben. Der Ortsplan wird derzeit überarbeitet, damit die Aktualisierungen der letzten Jahre im Straßenbereich eingearbeitet werden können.

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter des Büros für Tourismus und Öffentlichkeitsarbeit Rangsdorf, Seebadallee 30, 15834 Rangsdorf, Tel. 033708 23668 oder 23656.

 

gez.

Rocher

 

Foto:

© Archiv Gemeinde Rangsdorf - Bürgermeister Klaus Rocher

 

Foto zu Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf - Informationsbroschüre und Ortsplan Rangsdorf

Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 08. Ausgabe des Amtsblattes für die Gemeinde Rangsdorf 2017 erschienen

(08.05.2017)

Die 08. Ausgabe des Amtsblattes der Gemeinde Rangsdorf im Kalenderjahr 2017 ist am 08.05.2017 erschienen. Nachstehend finden Sie den Link zur direkten Einsichtnahme.

 

Icon Adobe Reader Amtsblatt für die Gemeinde Rangsdorf - Nr. 08, Jahrgang 15 vom 08.05.2017

 

Foto zu Meldung: Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 08. Ausgabe des Amtsblattes für die Gemeinde Rangsdorf 2017 erschienen

Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Klima? Wandel. Wissen! Ausstellung im Foyer des Kreishauses - 22. Mai bis 9. Juni 2017

(05.05.2017)

Klima? Wandel. Wissen!

Ausstellung im Foyer des Kreishauses - 22. Mai bis 9. Juni 2017

 

Luckenwalde: Was hat Salz mit dem Klimawandel zu tun? Warum kostet die Rettung des Planeten nicht die Welt? Und wie kann mein eigener Handabdruck das Klima schützen?

Diese und noch mehr Fragen beantwortet die neue Ausstellung "Klima? Wandel. Wissen!" Sie ist vom 22. Mai 2017 bis zum 9. Juni 2017 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr im Foyer des Kreishauses in Luckenwalde, Am Nuthefließ 2 zu sehen.

Der Eintritt ist frei.

 

Die Ausstellung

 

Auf interessante und abwechslungsreiche Art und Weise erfahren die Besucher das Wichtigste aus dem jüngst veröffentlichten neuen Sachstandsbericht des Weltklimarats (IPCC).

Experten der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch haben die Ergebnisse anschaulich aufbereitet und auf die wichtigsten Themenfelder wie Ernährung und Landwirtschaft, Meeresspiegelanstieg, Wirtschaft und Klimaschutz oder auch Energie eingegrenzt. Doch es werden nicht nur Fakten und Hintergründe präsentiert, es geht auch um das Handeln. Denn so eindringlich die Warnungen des IPCC auch sind, die Wissenschaftler machen auch klar: Es ist noch nicht zu spät zum Gegensteuern – und jeder kann dabei mithelfen. Besucherinnen und Besucher der Ausstellung können auch ihre eigenen Ideen für mehr Klimaschutz hinterlassen und selbst Anregungen anderer Besucher mitnehmen.

 

TF für Klimaschutz

 

Der Landkreis Teltow-Fläming ist seit November 2011 Mitglied im Klima-Bündnis e. V. Zudem ist er anerkannte 100-Prozent-Erneuerbare-Energie-Region, Teilnehmer im „Aktionsbündnis Klimaschutz 2020“ der Bundesregierung und geschätzter Multiplikator auch auf internationaler Ebene. In seinem Leitbild bekennt sich der Landkreis zu seiner Verantwortung für Klimaschutzmaßnahmen. Das zeigt sich auch im kreislichen Energiespar- und Klimaschutzprogramm, das 2015 erneut fortgeschrieben wurde.

 

Weitere Informationen im Internet

 

Klimaschutz in TF: www.teltow-flaeming.de/klimaschutz

Germanwatch e. V. und die Ausstellung: https://germanwatch.org/de/ausstellung-klimawandel

 

Text:

Katrin Melzer

Landkreis Teltow-Fläming

Kreisverwaltung / Büro der Landrätin

Öffentlichkeitsarbeit

Am Nuthefließ 2

14943 Luckenwalde

Tel:   03371 608-1024

Fax:  03371 608-9400

 

Foto:

©  Alexander Bernhard/7Tage/Germanwatch

 

Foto zu Meldung: Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Klima? Wandel. Wissen! Ausstellung im Foyer des Kreishauses - 22. Mai bis 9. Juni 2017

Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - Hinweis auf Ausschreibungen von Leistungen nach HOAI

(05.05.2017)

Über den nachstehenden Link gelangen Sie zur Übersichtsseite "Ausschreibungen" der Gemeindeverwaltung Rangsdorf.

 

Link: Ausschreibungen der Gemeindeverwaltung Rangsdorf

Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Akteure zum Tag des offenen Denkmals gesucht

(28.04.2017)

Tag des offenen Denkmals 2017 – wer ist mit von der Partie?

 

Unter dem Motto "Macht und Pracht“ öffnen sich am Sonntag, 10. September 2017, wieder bundesweit wieder die Türen zahlreicher Denkmale für interessierte Besucher. Auch für Besitzerinnen und Besitzer von Denkmalen ist dieser Tag interessant und voller Chancen. So öffnet er ihnen die einmalige Gelegenheit, ihre Arbeit und ihr Engagement für das kulturelle Erbe öffentlich unter Beweis zu stellen – ob als privater Eigentümer, ehrenamtlicher Helfer oder engagierter Verein... Deshalb werden schon jetzt Akteure gesucht, die am 10. September mit von der Partie sind.

 

Denkmale im Landkreis TF

 

Im Landkreis Teltow-Fläming existieren rund 1000 denkmalgeschützte Bauten bzw. Bauensembles, bestehend aus 3500 Einzeldenkmalen, sowie mehr als 1400 bekannte Bodendenkmale. Viele von ihnen befinden sich in privater Hand und sind – obwohl sehr interessant und von großer heimatgeschichtlicher Bedeutung – der Öffentlichkeit nicht immer zugänglich. Deshalb wäre es wünschenswert, wenn Denkmalbesitzer ihre "Schätze" am 10. September 2017 öffneten und Besuchern einen Blick "hinter die Kulissen" gestatteten.

 

Wer zeigt sein Denkmal?

 

Wer sich als Eigentümer oder Nutzer eines Denkmals an der Aktion beteiligen will, sollte sich bitte bis zum 30. Mai 2017 in der Unteren Denkmalschutzbehörde des Landkreises Teltow-Fläming melden. Ansprechpartnerin ist Meike Roschner, zu erreichen unter Telefon 03371 608-3611 oder über E-Mail meike.roschner@teltow-flaeming.de

 

Das Einhalten des Meldetermins ist wichtig, damit die Informationen zu geöffneten Denkmalen oder besonderen Aktionen rechtzeitig erfasst und bekanntgegeben werden können. Sie sollen in der örtlichen Presse, auf der kreiseigenen Homepage sowie auf der offiziellen Internetseite der Deutschen Stiftung Denkmalschutz veröffentlicht werden. So kann gemeinsam dafür gesorgt werden, dass auch der diesjährige Tag des offenen Denkmals wieder zu einem vollen Erfolg wird – für Besucher und für Besitzer. Die Untere Denkmalschutzbehörde freut sich auf einen spannenden und erlebnisreichen Tag – vielleicht auch bei Ihnen.

 

Text:

Heike Lehmann

Landkreis Teltow-Fläming

Kreisverwaltung / Büro der Landrätin

Öffentlichkeitsarbeit

Am Nuthefließ 2

14943 Luckenwalde

Tel:   03371 608-1023

Fax:  03371 608-9400

 

ASB Seniorentreff Rangsdorf - Veranstaltungsplan Mai 2017

(27.04.2017)

Nachstehend finden Sie den Veranstaltungsplan im PDF-Format.

 

Icon Adobe Reader Veranstaltungsplan - Mai 2017

 

Foto:

© Logo - Arbeiter-Samariter-Bund

Foto zu Meldung: ASB Seniorentreff Rangsdorf - Veranstaltungsplan Mai 2017

Mitteilung des Wahlleiters der Gemeinde Rangsdorf - Wahlhelfer gesucht

(12.04.2017)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Rangsdorf,

 

am Sonntag, den 24. September 2017 findet, unter anderem in der Gemeinde Rangsdorf, die Wahl zum 19. Deutschen  Bundestag statt.

 

Für die Besetzung der Wahllokale suchen wir wieder engagierte Bürgerinnen und Bürger, die uns bei der ordnungsgemäßen Durchführung der Wahl unterstützen.

 

Positive Zusagen bitten wir unter Angabe Ihres

 

Namens, Vornamens, Anschrift und Tel.-Nr.

 

an die Gemeindeverwaltung Rangsdorf, 15834 Rangsdorf, Seebadallee 30, Wahlbüro

telefonisch unter 033708 236-0 oder 033708 236-13 oder gern auch per E-Mail an

 

info@wahlleiter-rangsdorf.de   oder   wahlbuero@wahlleiter-rangsdorf.de

 

vorzunehmen.

 

Den aktuellen Stand der Besetzung der Wahllokale können Sie der nachstehenden PDF-Datei entnehmen.

 

Logo Adobe Reader Übersicht über die Besetzung der Wahllokale zur Bundestagswahl 2017

 

Für Ihre Bereitschaft bedanke ich mich recht herzlich.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez.

Lamprecht

Wahlleiter der Gemeinde Rangsdorf

 

Freier Betreuungsverein Teltow-Fläming e.V. - Schuldner,- Insolvenz- und Sozialberatung vom 01.04.2017 bis 30.06.2017

(15.02.2017)

Schuldnerberatung in Zossen (nur mit Terminvergabe)

 

Beraterinnen: Frau Jungnickel und Frau Lenz

 

  • jeden Dienstag von 9:00-18:00 Uhr Schuldnerberatung, Fr. Lenz
  • jeden Dienstag von 9:00-17:00 Uhr Schuldner / Insolvenzberatung, Fr. Jungnickel
  • jeden Donnerstag von 9:00-16:00 Uhr Schuldnerberatung, Fr. Lenz

 

Schuldnerberatung in der Außenstelle in Ludwigsfelde "Waldhaus" (nur mit Terminvergabe)

 

Beraterin: Frau Mittag

 

  • jeden Donnerstag

 

 

Offene Sprechstunde der Schuldnerberatung in Zossen (ohne Terminvergabe)

 

  • 09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr

 

  • Nächste Termine: 18.04.2017, 16.05.2017, 20.06.2017

 

Allgemeine Sozialberatung

 

Die Termine für unsere Sozialberatung entnehmen Sie bitte der beigefügten Anlage.

 

Bei Termin- oder sonstigen Anfragen wenden Sie sich bitte unter 03377 20439-44 an Frau Schwarz oder schreiben eine Nachricht über die Homepage www.betreuungsverein-tf.de

 

Icon Adobe Reader Anlage - Termine Sozialberatung

 

 

Text:

Bettina Schwarz 

-Sachbearbeiterin-

Fon: + 49 (0) 3377 20 439 – 44

Fax: + 49 (0) 3377 20 439 – 11

E-Mail: b.schwarz(at)betreuungsverein-tf.de

 

Freier Betreuungsverein Teltow-Fläming e.V.

Baruther Straße 20/21, 15806 Zossen

 

 

Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Pflegereform und Pflegestützpunkt

(09.01.2017)

Unterstützung zur Pflege

Pflegegrad statt Pflegestufe - differenziertere Hilfe möglich - Pflegestützpunkt informiert und berät

 

Zum 1. Januar 2017 wurde im Rahmen der Pflegestrukturreform das langjährige System der Pflegestufen geändert. Nun müssen sich Betroffene auf fünf Pflegegrade einstellen, die eine differenziertere Einteilung des tatsächlichen Hilfebedarfs möglich machen sollen. Pflegebedürftigkeit soll sich nicht mehr ausschließlich an körperlichen Beeinträchtigungen bemessen, sondern an der Fähigkeit, alltägliche Aufgaben zu bewältigen. Davon könnten auch Menschen profitieren, die aufgrund einer psychischen Erkrankung oder einer Demenzerkrankung im täglichen Leben nicht mehr zurecht kommen.

 

Neue Kriterien

 

Wie selbstständig können sich Betroffene im Alltag noch versorgen und orientieren? In welchem Maße können sie ihr Verhalten noch selbst steuern? Und wie aufwändig und belastend ist der Umgang mit Krankheit und Therapie? So fällt es Betroffenen oftmals schwer, eine Diät oder andere krankheits- oder therapiebedingte Verhaltensvorschriften einzuhalten.

All diese Fragen müssen ab Januar 2017 bei der Bemessung der Pflegebedürftigkeit berücksichtigt werden. Betroffene, die bereits Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung beziehen, werden nicht automatisch neu begutachtet, sondern genießen Besitzstandsschutz. Das heißt, dass es keine Rückstufungen gibt, solange Pflegebedürftigkeit vorliegt.

 

Antrag stellen!

 

Bisher haben Menschen, die einen hohen Betreuungsaufwand hatten, oftmals keinen Antrag auf Leistungen aus der Pflegeversicherung gestellt, obwohl eine eingeschränkte Alltagskompetenz vorlag. Somit ist diesen Betroffenen zu empfehlen, nun doch Unterstützung zu beantragen. Betroffene und Angehörige können sich direkt bei den Pflegekassen, im Pflegestützpunkt Luckenwalde, bei Sozialstationen und Pflegediensten beraten lassen.

 

Viele Betroffene in TF

 

Schon heute leben im Landkreis Teltow-Fläming ca. 36.300 Menschen, die älter als 65 Jahre sind.[1] Das sind 22 Prozent der Gesamtbevölkerung im Landkreis Teltow-Fläming. 7,6 Prozent der über 65-Jährigen im Landkreis Teltow-Fläming leiden an einer Form der Demenz. Davon werden 60 Prozent von ihren Angehörigen zuhause versorgt.

Insbesondere diese Menschen nehmen erst spät Hilfsangebote in Anspruch. Niedrigschwellige Angebote, wie z. B. Beratung über Krankheitsverlauf und Kommunikation mit dem Betroffenen, werden im Anfangsstadium der Erkrankung kaum genutzt. Hier soll der Ausbau der Beratungsstellen zu Leistungen aus der Pflegeversicherung schneller neue Möglichkeiten zu Hilfs- und Entlastungsangeboten aufzeigen.

 

[1] Statistisches Bundesamt 2014, Daten aus Volkszählung Zensus 2011

 

Ansprechpartner Pflegestützpunkt

 

Der Pflegestützpunkt Luckenwalde berät Betroffene aus dem gesamten Landkreis seit 2010 kostenfrei zu Leistungen der Pflegeversicherung.

Welche Auswirkungen haben die Gesetzesänderungen auf meine persönliche Situation? Welche Möglichkeiten habe ich, trotz zunehmender Pflegebedürftigkeit in meiner Wohnung zu bleiben? Diese und andere Fragen können bei einem persönlichen Gespräch oder auch bei einem Hausbesuch gemeinsam besprochen werden.

 

Pflegestützpunkt Luckenwalde

 

Den Pflegestützpunkt Luckenwalde finden Sie in den Räumen der Kreisverwaltung, Am Nuthefließ 2, 14943 Luckenwalde. Telefonisch sind die Mitarbeiterinnen Elke Schäfer und Kerstin Demmig zu erreichen unter (03371) 608-3892 und (03371) 608-3850.

 

Sie stehen zu den folgenden Sprechzeiten bereit:

 

Montag 9-12 Uhr

Dienstag 9-12 Uhr

Donnerstag 9-12 und 15-18 Uhr.

 

Auch außerhalb dieser Zeiten können Termine und Hausbesuche vereinbart werden.

 

Ausbau der Beratungsstellen

 

Insgesamt stellt der Bund rund fünf Milliarden Euro jährlich zusätzlich für die Pflege zur Verfügung. Um sich gut über die möglichen Leistungen informieren zu können, soll die Beratung vor Ort in den Kommunen gestärkt werden. Neben den vom Land eingerichteten Pflegestützpunkten können nun kommunale Beratungsstellen aufgebaut werden.

 

Text:

Katrin Melzer

Landkreis Teltow-Fläming

Kreisverwaltung / Büro der Landrätin

Öffentlichkeitsarbeit

Am Nuthefließ 2

14943 Luckenwalde

Tel:   03371 608-1024

Fax:  03371 608-9400

 

Foto: 

© Logo Pflegestützpunkt Luckenwalde

 

Foto zu Meldung: Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Pflegereform und Pflegestützpunkt

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf - Kita-Schließzeiten 2017

(17.11.2016)

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Rangsdorf hat am 03.11.2016 folgende Schließzeiten für 2017 beschlossen:

 

„Spatzennest“

„Gartenhäuschen“*

„Räuberhöhle“

„Purzelbaum“

26.05.2017

26.05.2017

26.05.2017

26.05.2017

keine Sommerschließzeit

14.08.2017 bis 25.08.2017

14.08.2017 bis 25.08.2017

keine Sommerschließzeit
 

02.10.2017 und

30.10.2017

02.10.2017

02.10.2017 und

30.10.2017

27.12.2017 bis

29.12.2017

27.12.2017 bis

29.12.2017

27.12.2017 bis

29.12.2017

27.12.2017 bis

29.12.2017

3 Fortbildungstage

am

22.05.2017, 23.05.2017 und

24.05.2017

2 variable Fortbildungstage*

2 Fortbildungstag am

10.04.2017 und

11.04.2017

2 variable Fortbildungstage*

 

* Soweit die Termine für die Fortbildungstage nicht schon bekannt wurden, werden sie rechtzeitig bei Bekanntwerden in den Einrichtungen kommuniziert.

 

Für die Kitas „Spatzennest“ und „Purzelbaum“ gilt zudem:

 

Die Personensorgeberechtigten werden aufgefordert, bis zum 01.12.2016 verbindlich mitzuteilen, wann ihre Kinder 10 zusammenhängende Tage vom April bis Oktober 2017 die Kita nicht besuchen. Erfolgt eine Mitteilung nicht, wird vom Träger durch schriftliche Mitteilung festgelegt, wann die Personensorgeberechtigten ihre Kinder im genannten Zeitraum nicht in der Kita betreuen lassen.

Für die Kinder, die das bedarfsgerechte Ferienangebot nutzen, muss einmal im Jahr ein zusammenhängender Urlaub von zwei Wochen gewährleistet werden.

 

gez.

Rocher

 

Foto:

© Archiv Gemeinde Rangsdorf - Bürgermeister Klaus Rocher

 

Foto zu Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf - Kita-Schließzeiten 2017