Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Ortsteil Klein Kienitz

Graf von Tauentzien und Oberstleutnant Knesebeck waren einst Gutsherren in Klein Kienitz. In der Feldsteinkirche des kleinsten Rangsdorfer Ortsteils lassen sich bis heute Spuren jener Zeit finden, die die enge Verbindung zwischen den Gutsherren und der Kirche bezeugen. Eine historische Besonderheit ist der gut erhaltene Klein Kienitzer Eiskeller.



© Foto: N. Lamprecht – Evangelische Kirche im Ortsteil Klein Kienitz

© Foto: N. Lamprecht – Holzpumpe auf dem Dorfanger des Ortsteiles Klein Kienitz

© Foto: N. Lamprecht – ehemaliges Gutshaus im Ortsteil Klein Kienitz

Impressionen aus dem Ortsteil Klein Kienitz

 

Weitere Informationen über den Ortsteil Klein Kienitz finden Sie in den folgenden Rubriken und im Internet unter:

 

- Ortsvorsteher

- www.kleinkienitz.de

 


Aktuelle Meldungen

Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - aktuelle Stellenangebote

(25.07.2017)

Über den nachstehenden Link gelangen Sie zu den Stellenangeboten.

 

 

externer Link zu den Stellenangeboten auf www.ausbildungsmesse-tf.de

 

 

 

 

 

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Korrektur Pressemitteilung „Rund um die Seebadallee“

(24.07.2017)

Leider hat sich bei uns der Fehlerteufel eingeschlichen. Im Allgemeinen Anzeiger, Nr. 6 vom 10.06.2017 berichteten wir über die Ansiedlung von Gewerbe rund um die Seebadallee.

 

Das Unternehmen:

 

 

 

Mode und Accessoires

Cornelia Boldt

Seebadallee 14

15834 Rangsdorf

 

ist unter der angegeben Adresse nicht mehr ansässig.

 

Richtig wäre an dieser Stelle, das Unternehmen:

 

Mode für Sie und Ihn

Matthias Klitzke

Seebadallee 13a

15834 Rangsdorf

 

Ich bitte diesen Fehler und die Verwirrung zu entschuldigen.

 

gez.

Rocher

 

Foto:

© Archiv Gemeinde Rangsdorf - Bürgermeister Klaus Rocher

 

Foto zu Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Korrektur Pressemitteilung „Rund um die Seebadallee“

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Beteiligung an der Lärmaktionsplanung des Eisenbahnbundesamtes 2018

(12.07.2017)

Gemäß § 47 c des Bundes-Immissionsschutzgesetzes sind bis zum 30.06.2017 die aktuellen Lärmkarten für Ballungsräume, Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken und Großflughäfen auszuarbeiten.

 

Rangsdorf ist nach der Lärmkartierung durch die Hauptverkehrsstraßen, für die die aktuellen Lärmkarten voraussichtlich erst im September 2017 vorliegen werden, dabei durch die Haupteisenbahnstrecke Berlin - Dresden betroffen.

 

Die Lärmkarten des Eisenbahnbundesamtes (EBA) für die Haupteisenbahnstrecken liegen bereits vor und können auf der Internetseite des EBA (www.eba-bund.de) eingesehen werden.

 

Bis zum 25.08.2017 kann sich Jeder an der Lärmaktionsplanung des EBA beteiligen und sich in der 1. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung über einen Fragebogen im Internet oder per Post, Fax oder E-Mail zu Art und Umfang der Lärmbelastung durch den Bahnverkehrslärm äußern.

Bei Bedarf gibt die Gemeinde hierbei gern Unterstützung durch Bereitstellung der Fragebögen. Sie erhalten diese auf Nachfrage im Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Tourismus im Erdgeschoss des Rathauses. Auf Wunsch werden die Fragebögen auch an das EBA weitergeleitet.

 

Alle beim EBA eingegangenen Beteiligungen werden im Rahmen der Lärmaktionsplanung für den Schienenverkehr berücksichtigt.

 

Jeder Bürger, der sich durch den Schienenverkehrslärm im Ort gestört fühlt wird daher aufgerufen, sich an der Befragung zu beteiligen.

 

gez.

Rocher

 

Foto:

© Archiv Gemeinde Rangsdorf - Bürgermeister Klaus Rocher

 

Foto zu Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Beteiligung an der Lärmaktionsplanung des Eisenbahnbundesamtes 2018

Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 07. Ausgabe des Allgemeinen Anzeigers 2017 erschienen

(08.07.2017)

Die 07. Ausgabe des Allgemeinen Anzeigers für Rangsdorf, Groß Machnow und Klein Kienitz im Kalenderjahr 2017 ist am 08.07.2017 erschienen. Nachstehend finden Sie den Link zur direkten Einsichtnahme.

 

Icon Adobe Reader Allgemeiner Anzeiger - Nr. 07, Jahrgang 21 vom 08.07.2017

 

Foto zu Meldung: Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 07. Ausgabe des Allgemeinen Anzeigers 2017 erschienen

Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 10. Ausgabe des Amtsblattes für die Gemeinde Rangsdorf 2017 erschienen

(03.07.2017)

Die 10. Ausgabe des Amtsblattes der Gemeinde Rangsdorf im Kalenderjahr 2017 ist am 03.07.2017 erschienen. Nachstehend finden Sie den Link zur direkten Einsichtnahme.

 

Icon Adobe Reader Amtsblatt für die Gemeinde Rangsdorf - Nr. 10, Jahrgang 15 vom 03.07.2017

 

Foto zu Meldung: Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 10. Ausgabe des Amtsblattes für die Gemeinde Rangsdorf 2017 erschienen

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Aufruf an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, Vereine, soziale Einrichtungen und Selbsthilfegruppen

(26.06.2017)

Wir suchen besonders engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich uneigennützig im Sport, bei der Feuerwehr, in der Kinder- und Jugendarbeit, der Arbeit mit Senioren, in der Kirchengemeinde, für den Umweltschutz oder andere Belange sozialer, sportlicher oder kultureller Art einsetzen.

 

Im Rahmen eines Empfangs am 3. Oktober dieses Jahres möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich gemeinsam mit den Mitgliedern der Gemeindevertretung für diesen Einsatz zum Wohle unserer Gemeinschaft zu bedanken. Bitte schicken Sie uns dazu Ihre Vorschläge mit einer aussagekräftigen Begründung (bis spätestens 25.08.2017) schriftlich oder per E-Mail an die Gemeinde Rangsdorf.

 

Gemeinde Rangsdorf, Seebadallee 30, 15834 Rangsdorf oder gemeindeverwaltung@gv-rangsdorf.de

 

Ich freue mich auf Ihre Vorschläge.

 

gez.

Rocher

 

Foto:

© Archiv Gemeinde Rangsdorf - Bürgermeister Klaus Rocher

 

Foto zu Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Aufruf an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, Vereine, soziale Einrichtungen und Selbsthilfegruppen

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Sommerleseclub 2017 – „Bist du dabei?“

(26.06.2017)

Der Sommerleseclub (SLC) geht pünktlich zum Ferienbeginn, zum 7. Mal, in einem völlig neuen Layout, an den Start. Er hat sich mittlerweile zu einem der wichtigsten Höhepunkte für die Bibliothek entwickelt. Mit Hochdruck arbeiten die Mitarbeiterinnen der Bibliothek an der Sichtung und dem Einkauf der geeigneten Bücher und bereiten diese für die Ausleihe vor. Neu ist, dass auch E-Books angeboten werden. Ob Krimi, Fantasy, Lustiges oder Spezielles für Jungen und Mädchen – ein buntes Angebot wird wieder für die SLC Mitglieder zur Verfügung stehen.

 

Und was ist das – „Der Sommerleseclub“?

 

Für alle nicht Eingeweihten: Wer nach den Sommerferien in die 5., 6., 7., 8., 9. oder 10. Klasse kommt, kann teilnehmen.

 

  • Nur SLC Mitglieder dürfen sich dann die aktuellsten Bücher aus einer speziellen Auswahl von Neuerscheinungen ausleihen.

  • Bei der Rückgabe überzeugen sich die Mitarbeiterinnen der Bibliothek davon, dass die Bücher tatsächlich gelesen wurden und bestätigen dieses in einem persönlichen Leselogbuch.

  • Wer am Ende der Sommerferien drei oder mehr Bücher gelesen hat, erhält ein Zertifikat (viele Schulen honorieren, bei Vorlage des Zertifikates, die Teilnahme am SLC)  und evtl. auch einen tollen Preis!

 

Wichtige Daten:

 

  • Anmeldung ab Mittwoch, den 19. Juli 2017 in der Bibliothek

Rangsdorf :                10.00 - 13.00 Uhr

Groß Machnow:         11.00 -  18.00 Uhr

  • Die Anmeldung ist anschließend zu den bekannten Öffnungszeiten noch bis zum Ferienende möglich.

  • Abgabe der Leselogbücher bis Montag, den 4. September (WICHTIG)

  • Übergabe der Zertifikate und Preise am Samstag, den 9. September ab 14.30 Uhr beim „Rangsdorfer  Sommerfest“

 

Wir wünschen unseren SommerLeseClub-Mitgliedern viel Freude, Erfolg und vor allem erholsame Ferientage mit viel Zeit zum Lesen!

 

gez.

Rocher

 

Foto:

© Archiv Gemeinde Rangsdorf - Bürgermeister Klaus Rocher

 

Foto zu Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Sommerleseclub 2017 – „Bist du dabei?“

ASB Seniorentreff Rangsdorf - Veranstaltungsplan Juli 2017

(21.06.2017)

Nachstehend finden Sie den Veranstaltungsplan im PDF-Format.

 

Icon Adobe Reader Veranstaltungsplan - Juli 2017

 

 

Foto:

© Logo - Arbeiter-Samariter-Bund

Foto zu Meldung: ASB Seniorentreff Rangsdorf - Veranstaltungsplan Juli 2017

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Information zur Erhebung von Anliegerbeiträgen

(20.06.2017)

Für die Erneuerung und Verbesserung der Straßenbeleuchtung in folgenden Bauabschnitten werden voraussichtlich noch in diesem Jahr Straßenbaubeiträge festgesetzt:

 

- Goethestraße zwischen Seebadallee und Fontaneplatz

 

- Fontaneplatz, Fichtestraße (Fontaneplatz – Clara-Zetkin-Straße), Clara-Zetkin-Straße (Fichtestraße – Waldhöhe)

 

Die Straßenbaubeiträge werden jeweils einen Monat nach der Bekanntgabe der Bescheide zur Zahlung fällig.

 

gez.

Rocher

Versammlungsleiter

 

Foto:

© Archiv Gemeinde Rangsdorf - Bürgermeister Klaus Rocher

 

Foto zu Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Information zur Erhebung von Anliegerbeiträgen

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf - Kita-Schließzeiten 2018

(07.06.2017)

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Rangsdorf hat am 01.06.2017 folgende Schließzeiten für 2018 beschlossen:

 

„Spatzennest“

„Gartenhäuschen“*

„Räuberhöhle“

„Purzelbaum“

  30.04.2018 30.04.2018 30.04.2018
11.05.2018 11.05.2018

11.05.2018

11.05.2018

keine Sommerschließzeit

30.07.2018 bis

10.08.2018

30.07.2018 bis

10.08.2018

keine Sommerschließzeit

24.12.2018 bis

31.12.2018

24.12.2018 bis

31.12.2018

24.12.2018 bis

31.12.2018

24.12.2018 bis

31.12.2018

Fortbildungstage vom

07.05.2018 bis

09.05.2018

2 variable Fortbildungstage

keine variablen Fortbildungstage

3 variable Fortbildungstage

 

Soweit die Termine für die Fortbildungstage nicht schon bekannt wurden, werden sie rechtzeitig bei Bekanntwerden in den Einrichtungen kommuniziert.

 

Für die Kitas „Spatzennest“ und „Purzelbaum“ gilt zudem:

 

Die Personensorgeberechtigten werden aufgefordert, bis zum 01.11.2017 verbindlich mitzuteilen, wann ihre Kinder 10 zusammenhängende Tage vom April bis Oktober 2018 die Kita nicht besuchen. Erfolgt eine Mitteilung nicht, wird vom Träger durch schriftliche Mitteilung festgelegt, wann die Personensorgeberechtigten ihre Kinder im genannten Zeitraum nicht in der Kita betreuen lassen.

Für die Kinder, die das bedarfsgerechte Ferienangebot nutzen, muss einmal im Jahr ein zusammenhängender Urlaub von zwei Wochen gewährleistet werden.

 

gez.

Rocher

 

Foto:

© Archiv Gemeinde Rangsdorf - Bürgermeister Klaus Rocher

 

Foto zu Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf - Kita-Schließzeiten 2018

Pressemitteilung der Kita L.i.n.O! - Mal kurz die Welt retten: Gesucht werden die besten Klimaschützer 2017

(02.06.2017)

Frei nach dem Motto, die Kleinen zeigen den Großen mal wie es richtig geht. Handeln statt Reden! Unter diesem Motto startet die Kita L.i.n.O! ein neues Mitmach-Projekt: „Klimaschützer 2017- nachhaltige Mobilität im ländlichen Raum.“ Den Startschuss für das Projekt gaben Rangsdorfs Bürgermeister Klaus Rocher und Melanie Eichhorst (1. Vor-sitzende des Kita L.i.n.O! e.V.).

 

Gemeinsam mit den Kindern der Kita L.i.n.O! und den Vertretern der Sponsoren, Herrn Mirco Kostanski (Kundenberater Energie Mark Brandenburg) sowie Frau Doreen Raschemann (Gründerin Energiequelle Kallinchen), galt es, die Verkehrsmittel mit geringem Treibhausgasausstoß und großem Emissionsausstoß richtig zuzuordnen. Bei der Schätzfrage: Wie viele Personenkilometer kann das jeweilige Verkehrsmittel (PKW, Reisebus, Eisenbahn oder Flugzeug) beim Verbrauch von einem Kilogramm CO2 zurücklegen, kamen auch die „großen Leute“ mächtig ins Schwitzen. Ziel des Projektes ist es, in den nächsten drei Monaten die Neugier der Kinder zu wecken und mit ihnen spielerisch und bewusst Zugänge für eine nachhaltige Mobilität zu entdecken. Dabei soll gemeinsam mit Kindern und Eltern das eigene Verkehrsverhalten kritisch überprüft und nach Möglichkeit durch alternative Verkehrsträger anstelle des Autos ersetzt werden. An dem Projekt beteiligen sich die Gemeinde Rangsdorf, die Grundschule Rangsdorf, der Hort Räuberhöhle, die Kita Purzelbaum und die Kita Gartenhäuschen. Die teilnehmenden Einrichtungen haben im Vorfeld von Kita L.i.n.O! eine Materialbox mit Bildungsmaterialen und den Unterlagen zum Wettbewerb erhalten. Die Ausstattung der Materialboxen wurde unterstützt durch die EMB und die Energiequelle.

 

Damit möglichst viele Klimameilen (Wege ohne Auto) gesammelt werden, ruft Kita L.i.n.O! den Wettbewerb „Wir suchen den besten Klimaschützer 2017“ aus.

 

Mitmachen können ALLE Kita- und Grundschulkinder unabhängig davon ob und welche Einrichtung sie besuchen!!!

 

Wettbewerbskategorien:

 

1 „Grüne Meilen“:

 

Wer im Zeitraum vom 01.06.2017-31.07.2017 möglichst viele Wege anstelle des Autos zu Fuß, mit dem Roller, dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegt, der kann „Grüne Meilen“(1 Meile=1 Weg) sammeln und leistet damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Die „Grünen Meilen“ können in einem Sammelheft bis zum 31.07.2017 gesammelt werden. Auch wenn man nicht den gesamten Zeitraum mitmachen kann, lohnt sich jede Meile, denn durch jeden so zurückgelegten Wegkilometer wird der Ausstoß des klimaschädlichen Treibhausgases CO2 verringert.

 

2 „Klima-Ideenpreis“:

 

Alternativ kann man auch eine eigene Idee zum Schutz des Klimas entwickeln und einreichen. Die coolsten Ideen werden auf dem Sommerfest in Rangsdorf am 09.09.2017 vorgestellt und die beste Idee wird mit einem Preis ausgezeichnet.

 

Am Ende sollen alle gesammelten „Klimameilen“ zusammengerechnet werden und als Beitrag von Rangsdorf an die UN-Klimakonferenz 2017 eingesendet werden.

 

Alle Kinder der teilnehmenden Einrichtungen erhalten ihr Sammelheft über ihre Einrichtung. Alle anderen Kinder können sich ihr Heft im Büro für Tourismus und Öffentlichkeit im Rathaus abholen oder im Internet unter: http://www.kindermeilen.de/materials.html herunterladen.

 

Mehr Informationen zum Wettbewerb findet Sie auch unter: www.kitalino.de.


Text:

Melanie Eichhorst

Kita L.i.n.O!

Stauffenbergallee 31

15834 Rangsdorf

Telefon: 033708 440638

 

Foto:

© Logo Klimaschützer

 

Foto zu Meldung: Pressemitteilung der Kita L.i.n.O! - Mal kurz die Welt retten: Gesucht werden die besten Klimaschützer 2017

Mitteilung des Wahlleiters der Gemeinde Rangsdorf - Wahlhelfer gesucht

(12.04.2017)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Rangsdorf,

 

am Sonntag, den 24. September 2017 findet, unter anderem in der Gemeinde Rangsdorf, die Wahl zum 19. Deutschen  Bundestag statt.

 

Für die Besetzung der Wahllokale suchen wir wieder engagierte Bürgerinnen und Bürger, die uns bei der ordnungsgemäßen Durchführung der Wahl unterstützen.

 

Positive Zusagen bitten wir unter Angabe Ihres

 

Namens, Vornamens, Anschrift und Tel.-Nr.

 

an die Gemeindeverwaltung Rangsdorf, 15834 Rangsdorf, Seebadallee 30, Wahlbüro

telefonisch unter 033708 236-0 oder 033708 236-13 oder gern auch per E-Mail an

 

info@wahlleiter-rangsdorf.de   oder   wahlbuero@wahlleiter-rangsdorf.de

 

vorzunehmen.

 

Den aktuellen Stand der Besetzung der Wahllokale können Sie der nachstehenden PDF-Datei entnehmen.

 

Logo Adobe Reader Übersicht über die Besetzung der Wahllokale zur Bundestagswahl 2017

 

Für Ihre Bereitschaft bedanke ich mich recht herzlich.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez.

Lamprecht

Wahlleiter der Gemeinde Rangsdorf

 

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf - Kita-Schließzeiten 2017

(17.11.2016)

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Rangsdorf hat am 03.11.2016 folgende Schließzeiten für 2017 beschlossen:

 

„Spatzennest“

„Gartenhäuschen“*

„Räuberhöhle“

„Purzelbaum“

26.05.2017

26.05.2017

26.05.2017

26.05.2017

keine Sommerschließzeit

14.08.2017 bis 25.08.2017

14.08.2017 bis 25.08.2017

keine Sommerschließzeit
 

02.10.2017 und

30.10.2017

02.10.2017

02.10.2017 und

30.10.2017

27.12.2017 bis

29.12.2017

27.12.2017 bis

29.12.2017

27.12.2017 bis

29.12.2017

27.12.2017 bis

29.12.2017

3 Fortbildungstage

am

22.05.2017, 23.05.2017 und

24.05.2017

2 variable Fortbildungstage*

2 Fortbildungstag am

10.04.2017 und

11.04.2017

2 variable Fortbildungstage*

 

* Soweit die Termine für die Fortbildungstage nicht schon bekannt wurden, werden sie rechtzeitig bei Bekanntwerden in den Einrichtungen kommuniziert.

 

Für die Kitas „Spatzennest“ und „Purzelbaum“ gilt zudem:

 

Die Personensorgeberechtigten werden aufgefordert, bis zum 01.12.2016 verbindlich mitzuteilen, wann ihre Kinder 10 zusammenhängende Tage vom April bis Oktober 2017 die Kita nicht besuchen. Erfolgt eine Mitteilung nicht, wird vom Träger durch schriftliche Mitteilung festgelegt, wann die Personensorgeberechtigten ihre Kinder im genannten Zeitraum nicht in der Kita betreuen lassen.

Für die Kinder, die das bedarfsgerechte Ferienangebot nutzen, muss einmal im Jahr ein zusammenhängender Urlaub von zwei Wochen gewährleistet werden.

 

gez.

Rocher

 

Foto:

© Archiv Gemeinde Rangsdorf - Bürgermeister Klaus Rocher

 

Foto zu Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf - Kita-Schließzeiten 2017