Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Ortsteil Groß Machnow

© Foto: N. Lamprecht – Mehrzweckhalle im Ortsteil Groß Machnow

© Foto: N. Lamprecht – Grundschule Groß Machnow

© Foto: N. Lamprecht – 

Impressionen aus dem Ortsteil Groß Machnow



Der Ort Groß Machnow, 1375 erstmals urkundlich erwähnt, ist ein Ortsteil der Gemeinde Rangsdorf. Auf vorwiegend landwirtschaftlich genutzten 1600 ha leben hier circa 1300 Einwohner.

 

Groß Machnow verfügt über eine hervorragende Infrastruktur. Durch seine Nähe zur A10 und direkter Lage an der B96 sowie umsichtiger Planungen haben sich hier im Laufe der vergangenen 20 Jahre  ca. 100 kleine und große Gewerbebetriebe angesiedelt. Dadurch sind vor Ort sehr viele Arbeitsplätze entstanden. Das Südring Center Rangsdorf sorgt für eine umfassende Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs, die Firma Bär & Ollenroth beschäftigt mehr als 100 Arbeitnehmer und ist zudem einer der größten Steuerzahler vor Ort, außerdem sind viele Handwerker vor Ort tätig.

 

Auch für junge Familien ist unser Dorf sehr  attraktiv. Angefangen von Kindergarten und Tagespflege über Grundschule, Hort und Jugendclub sowie eine Bibliothek und eine Mehrzweckhalle ist hier für die Kinder und Jugendlichen gesorgt. Die vielen ortsansässigen Vereine locken viele interessierte Kinder in eine sinnvolle Freizeitgestaltung. 

 

Weitere Informationen über den Ortsteil Groß Machnow finden Sie unter:

 

www.grossmachnow.de

 


Aktuelle Meldungen

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Straßenbeleuchtung eingeschaltet

(16.10.2019)

In der Straße Unter den Eichen konnte die Straßenbeleuchtung wieder in Betrieb genommen werden.

 

In der Frühlingstraße, im Abschnitt zwischen Goethestraße und Ahornstraße wurden, im Rahmen eines Neubaus der Straßenbeleuchtung, bereits neue Kabel verlegt sowie Beleuchtungsmaste aufgestellt. Allerdings verzögert sich nun leider die Lieferung der Lampenköpfe.

 

Wir hoffen, dass die Straßenbeleuchtung in diesem Bereich noch in 2019 eingeschaltet werden kann. 2 Straßenlaternen in der Frühlingstraße, die sich zwischen der Goethestraße und der Bahnlinie befinden, sind auch wieder in Betrieb.

 

 

gez. Rocher

Foto zur Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Straßenbeleuchtung eingeschaltet
Foto: © Gemeinde Rangsdorf

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Nutzung der Hortcontainer mit Schulbeginn

(15.10.2019)

Für die neuen Hortcontainer auf dem Gelände der Grundschule Rangsdorf liegt nun die Betriebserlaubnis vor, so dass 285 Kinder dort nach den Ferien betreut werden können.

 

Im Juli wurden die ersten der 77 Container für den Rangsdorfer Hort angeliefert. Nach einer 500 Kilometer langen Reise wurden sie am Fontaneweg in zwei Etagen übereinander aufgebaut, um – zumindest in diesem Schuljahr – ausreichend Platz für die steigende Anzahl von Grundschüler/innen  zu schaffen.

 

Die Firma Deutsche Industriebau ist Eigentümer der neuen Containeranlage. Die bisherigen gelben Container auf dem Schulhof konnten nun entfernt werden, so dass an dieser Stelle wieder mehr Freiraum vorhanden ist.

 

Aufgabe der Gemeindevertretung wird es nun sein, langfristige Lösungen für die Betreuung der Hortkinder und für den Schulbetrieb zu finden.

 

 

gez. Rocher

Karte zur Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Sperrung eines Abschnitts des Fontanewegs

Karte zur Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Sperrung eines Abschnitts des FontanewegsKarte zur Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Sperrung eines Abschnitts des Fontanewegs

Foto zur Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Nutzung der Hortcontainer mit Schulbeginn
Foto: © Gemeinde Rangsdorf

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Zukunftsworkshop mit konkreten Ideen zum Baumschutz

(14.10.2019)

Mehr als 30 Rangsdorfer/innen tauschten sich am 2. Oktober 2019 über den Baumschutz in der Gemeinde aus. Diskutiert wurden im Rahmen des zweiten Zukunftsworkshops dabei unterschiedliche Fragen: An welchen konkreten Stellen in Rangsdorf soll das Grün erhalten bleiben? Wie kann und soll die Baumschutzsatzung optimiert werden? Sollen Ackerflächen zusätzlich aufgeforstet werden?

 

Viele konkrete Vorschläge konnten zu diesen und weiteren Themen gesammelt werden. So solle beispielsweise die Gemeinde durch qualitätsvolle Baumpflanzungen im öffentlichen Raum gute Beispiele präsentieren. Hierzu zähle auch der Alleenschutz.

 

Eine Baumberatung und die Schaffung von Anreizen zur Neupflanzung und zum Erhalt der Bäume könnten außerdem zum aktiven Naturschutz beitragen.

Auch das Anlegen von Streuobstwiesen in Rangsdorf wurde vorgeschlagen.

 

Weitere Ergebnisse des Workshops finden Sie im Bürgerinformationssystem der Gemeinde Rangsdorf, unter dem folgenden Link.

 

http://ratsinfo-online.net/rangsdorf-bi/to010.asp?SILFDNR=1267

 

 

gez. Rocher

Foto zur Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Zukunftsworkshop mit konkreten Ideen zum Baumschutz
Foto: © complan Kommunalberatung

Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Fachbereich Eingliederungshilfe für behinderte Menschen bleibt vom 27.11.2019 – 11.12.2019 geschlossen.

(14.10.2019)

Im Sozialamt bleibt der Fachbereich Eingliederungshilfe für behinderte Menschen vom 27.11.2019 – 11.12.2019 geschlossen.

 

Grund dafür sind umfangreiche Arbeiten zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetztes.

 

Allgemeine Auskünfte erhält man unter (03371) 608-3330.

Anträge können im Büro A3-0-07 abgegeben werden.

 

 

Einreicher:

Herr Muskewitz

Kreisverwaltung Teltow-Fläming

Öffentlichkeitsarbeit

Am Nuthefließ 2

14943 Luckenwalde

Tel:   03371 608-1025

Fax:  03371 608-9000

Foto zur Meldung: Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Fachbereich Eingliederungshilfe für behinderte Menschen bleibt vom 27.11.2019 – 11.12.2019 geschlossen.
Foto: © Landkreis Teltow-Fläming – Logo

Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Gedenkveranstaltung im Kreishaus Luckenwalde am 21. Oktober 2019 und weitere Aktionen am 9. November 2019

(14.10.2019)

 30 Jahre friedliche Revolution

 

Gedenkveranstaltung im Kreishaus Luckenwalde am 21. Oktober 2019 und weitere Aktionen am 9. November 2019

 

Vor 30 Jahren begann die friedliche Revolution in der DDR, wenig später fiel die Berliner Mauer. Um dieser Ereignisse zu gedenken, findet am 21. Oktober 2019 im Kreishaus ein Festakt statt, zu dem Landrätin Kornelia Wehlan und Kreistagsvorsitzender Danny Eichelbaum einladen. Gemeinsam soll an die Ereignisse im Herbst 1989 erinnert werden, die den Aufbruch zur Freiheit und Demokratie für die Bürger der DDR bedeuteten und die Welt nachhaltig verändert haben.

 

Programm

 

17 Uhr

„Von der friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“ – eine Fotoausstellung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und des Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer - Eröffnung durch Landrätin Kornelia Wehlan im Foyer des Kreishauses

 

17.30 Uhr

Eröffnung des Festakts im Kreistagssaal durch Danny Eichelbaum, Vorsitzender des Kreistags Teltow-Fläming

 „Dazwischen die Mauer“ Biographische Theaterperformance auf den Spuren der letzten 30 Jahre. VorOrtung e. V. Ludwigsfelde

 

18 Uhr

Rede von Silvio Fischer, Leiter Museum des Teltow in Wünsdorf

 

18.30 Uhr

Beginn der Kreistagssitzung

 

Es gibt Tage, an die man sich genau erinnert und weiß, wo und wie man sie verbracht hat. Dazu gehört der 9. November 1989. Kommt das Gespräch auf dieses Ereignis und die darauffolgenden Stunden und Tage, so entwickeln sich in der Regel interessante Diskussionen, die mit einer Vielzahl von Anekdoten gespickt sind. Die Grenzöffnung, die an diesem Tag verkündet wurde, war ein Meilenstein in der deutschen und europäischen Geschichte. Sie gilt weltweit als Symbol für eine friedliche Revolution, die schließlich in die deutsche Einheit mündete.

 

Die Grenzöffnung stand nicht nur für das Eingeständnis einer gescheiterten Politik der DDR-Führung. Sie führte allen deutlich vor Augen, dass dieser zweite deutsche Staat keine Zukunft mehr haben würde. Nur wenige ahnten jedoch am 9. November 1989, dass sie ein Jahr später Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik Deutschland sein würden.

 

Die vergangenen 30 Jahre haben den Menschen im Landkreis Teltow-Fläming enorme Veränderungen gebracht – sehr positive, aber auch solche, die als Belastung, Opfer oder gar Verlust empfunden werden. Vieles ist geschafft, manches bleibt zu tun. Für die nachwachsenden Generationen ist der Fall der Mauer ein Kapitel im Geschichtsbuch oder bestenfalls aus Erzählungen der Eltern und Großeltern bekannt. Ihre Aufgabe wird es jedoch sein, die Werte von Rechtsstaatlichkeit, Toleranz und Freiheit in die Zukunft zu tragen. Auch daran wird bei der Festveranstaltung am 21. Oktober 2019 im Kreistagssaal erinnert werden.

 

Aktionen am 9. November

 

30 Jahre Mauerfall werden am 9. November 2019 außerdem direkt an der Grenze zwischen dem Landkreis Teltow-Fläming und dem Berliner Stadtbezirk Berlin-Tempelhof gefeiert. Beide, einst durch die Mauer getrennt, verbindet seit 1991 eine lebendige Partnerschaft.

 

Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow und der Landkreis Teltow-Fläming laden am 9. November zum Spazieren, Gedenken und Feiern ein. Geplant sind folgende Aktionen:

 

1.       Kiezspaziergang mit Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler.

Mit dabei sind u. a. auch Holger Lademann, Vorsitzender des Freundeskreises Teltow-Fläming e. V., und Harald Fiss, Ehrenvorsitzender des Fördervereins Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde e. V.
Treffpunkt: 14 Uhr am S-Bahnhof Lichtenrade
Ziel: Erinnerungsstele für Herbert Kiebler um ca. 15.30 Uhr

 

2.       Ökumenischer Gottesdienst

Beginn: 14.30 Uhr am Mauerdenkmal an der B 96 in Mahlow
Dauer: ca. 60 Minuten

 

3.       Gedenken/Ehrung der Maueropfer

Beginn: 14.45 Uhr an der Erinnerungsstele für Herbert Kiebler
(am Grenzstreifen zwischen Mahlow und Lichtenrade, ca. 200 m westlich der B 96/des Mauerdenkmals)

 

4.       Erinnerungsfest

Beginn: 16 Uhr am Mauerdenkmal östlich der B 96

  • Bühnenprogramm mit Grußworten, Musik, Theater und Projektvorstellungen
  • Videoprojekt “Glaube.Liebe.Revolution”
  • Vorstellung von Zeitzeugenprojekten durch Helmut Morsbach (KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V.)
  • Ausstellung „Erinnerungen an den Mauerfall“
  • Versorgung mit Suppe, Kuchen und heißen Getränken

 

Einreicher:

Herr Muskewitz

Kreisverwaltung Teltow-Fläming

Öffentlichkeitsarbeit

Am Nuthefließ 2

14943 Luckenwalde

Tel:   03371 608-1025

Fax:  03371 608-9000

Foto zur Meldung: Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Gedenkveranstaltung im Kreishaus Luckenwalde am 21. Oktober 2019 und weitere Aktionen am 9. November 2019
Foto: © Landkreis Teltow-Fläming – Logo

Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 10. Ausgabe des Allgemeinen Anzeigers 2019 erschienen

(12.10.2019)

Die 09. Ausgabe des Allgemeinen Anzeigers für Rangsdorf, Groß Machnow und Klein Kienitz im Kalenderjahr 2019 ist am 14.09.2019 erschienen. Nachstehend finden Sie den Link zur direkten Einsichtnahme.

 

Icon Adobe Reader Allgemeiner Anzeiger - Nr. 10, Jahrgang 23 vom 12.10.2019

 

Foto zur Meldung: Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 10. Ausgabe des Allgemeinen Anzeigers 2019 erschienen
Foto: © Gemeinde Rangsdorf - Titelseite des Allgemeinen Anzeiger für Rangsdorf, Groß Machnow und Klein Kienitz vom 14.09.2019

Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 41. Ausgabe des Amtsblattes für die Gemeinde Rangsdorf 2019 erschienen

(11.10.2019)

Die 41. Ausgabe des Amtsblattes der Gemeinde Rangsdorf im Kalenderjahr 2019 ist am 11.10.2019  erschienen. Nachstehend finden Sie den Link zur direkten Einsichtnahme.

 

Icon Adobe Reader Amtsblatt für die Gemeinde Rangsdorf - Nr. 41, Jahrgang 17 vom 11.10.2019

 

Foto zur Meldung: Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 41. Ausgabe des Amtsblattes für die Gemeinde Rangsdorf 2019 erschienen
Foto: © Gemeinde Rangsdorf - Titelseite des Amtsblattes der Gemeinde Rangsdorf vom 02.10.2019

Rangsdorf erreicht 6600 Kilometer beim Stadtradeln

(11.10.2019)

Vom 31. August bis zum 20. September 2019 hat sich die Gemeinde Rangsdorf an der Aktion Stadtradeln beteiligt. Acht Teams mit insgesamt 31 aktiven Teilnehmenden haben dadurch rund eine Tonne CO2 vermeiden können. 6.639 Kilometer wurden insgesamt gefahren.

 

Das Team „Rangsdorfer Radtouren“ radelte 1.901 Kilometer und belegte damit den ersten Platz. Das „Team Inditosa“ folgte auf Platz zwei und das Team „Rathaus“ landete auf dem dritten Platz.

 

In ganz Deutschland haben in diesem Jahr mehr als 400.000 Radelnde in 1.127 Kommunen beim Stadtradeln mitgemacht.

 

gez. Rocher

 

Foto zur Meldung: Rangsdorf erreicht 6600 Kilometer beim Stadtradeln
Foto: © Stadtradeln Klima-Bündnis

Mitteilung des Dialogforum Airport Berlin Brandenburg – Weniger Autos, mehr Bahnen, Busse und Fahrräder in der Flughafenregion BER

(07.10.2019)

Einen großen Handlungsbedarf, um das Verkehrsaufkommen in unserer Region in Zukunft noch bewältigen zu können,  zeigen die aktuellen Ergebnisse der „Grundlagenermittlung Verkehr Flughafenregion BER“ des Büros Spreeplan Verkehr GmbH. Die Studie geht davon aus, dass die jährlichen Passagierzahlen in den ersten zehn Jahren nach Eröffnung des BER 2020 von rund 36 Millionen auf 46 Millionen steigen. Das Verkehrsaufkommen in der Region werde durch Zuzug und Gewerbeansiedlungen deutlich zunehmen. Bis 2030 wird mit knapp 40.000 neuen Einwohnern und rund 85.000 zusätzlichen Beschäftigten in der Flughafenregion gerechnet. Dadurch wird ein zusätzliches Verkehrsaufkommen von rund 220.000 täglichen Fahrten erwartet.

Dies erfordere verstärkt Maßnahmen zur Verkehrsvermeidung und den Umstieg auf umweltverträglichere Alternativen, beispielsweise durch den Ausbau der Radinfrastruktur.

Weitere Informationen entnehmen Sie aus der beiliegenden Pressemitteilung des Dialogforum Airport Berlin-Brandenburg vom 02.10.2019.

Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 40. Ausgabe des Amtsblattes für die Gemeinde Rangsdorf 2019 erschienen

(02.10.2019)

Die 40. Ausgabe des Amtsblattes der Gemeinde Rangsdorf im Kalenderjahr 2019 ist am 02.10.2019  erschienen. Nachstehend finden Sie den Link zur direkten Einsichtnahme.

 

Icon Adobe Reader Amtsblatt für die Gemeinde Rangsdorf - Nr. 40, Jahrgang 17 vom 02.10.2019

 

Foto zur Meldung: Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 40. Ausgabe des Amtsblattes für die Gemeinde Rangsdorf 2019 erschienen
Foto: © Gemeinde Rangsdorf - Titelseite des Amtsblattes der Gemeinde Rangsdorf vom 02.10.2019

Aktuelle Stellenangebote

(30.09.2019)

Über den nachstehenden Link gelangen Sie zu den Stellenangeboten.

 

externer Link zu den Stellenangeboten auf www.ausbildungsmesse-tf.de

 

 

 

 

 

Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Neue Sprechzeiten in der Ausländerbehörde vom 7. Oktober 2019 bis zum 31. Dezember 2019

(26.09.2019)

Ausländerbehörde: Neue Servicezeiten

Bis 31. Dezember 2019: Sprechtage Dienstag, Donnerstag, Freitag

 

Bis zum 31. Dezember 2019 ist die Ausländerbehörde für den Besucherverkehr wie folgt geöffnet:

 

Dienstag: 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr

Donnerstag: 9 bis 12 und 13 bis 17.30 Uhr

Freitag: 9 bis 12 Uhr

 

Der Montag entfällt als Sprechtag. Diese Regelung gilt ab dem 7. Oktober 2019.

 

Einreicher:

Katrin Melzer

Kreisverwaltung Teltow-Fläming

Öffentlichkeitsarbeit

Am Nuthefließ 2

14943 Luckenwalde

Tel:   03371 608-1024

Fax:  03371 608-9000

Foto zur Meldung: Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Neue Sprechzeiten in der Ausländerbehörde vom 7. Oktober 2019 bis zum 31. Dezember 2019
Foto: © Landkreis Teltow-Fläming - Logo

Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 09. Ausgabe des Allgemeinen Anzeigers 2019 erschienen

(14.09.2019)

Die 09. Ausgabe des Allgemeinen Anzeigers für Rangsdorf, Groß Machnow und Klein Kienitz im Kalenderjahr 2019 ist am 14.09.2019 erschienen. Nachstehend finden Sie den Link zur direkten Einsichtnahme.

 

Icon Adobe Reader Allgemeiner Anzeiger - Nr. 09, Jahrgang 23 vom 14.09.2019

 

Foto zur Meldung: Mitteilung der Gemeinde Rangsdorf - 09. Ausgabe des Allgemeinen Anzeigers 2019 erschienen
Foto: © Gemeinde Rangsdorf - Titelseite des Allgemeinen Anzeiger für Rangsdorf, Groß Machnow und Klein Kienitz vom 14.09.2019

Pressemitteilung des Netzwerkes Gesunde Kinder Teltow-Fläming - Elternakademie Oktober 2019

(10.09.2019)

Soziale und Finanzielle Leistungen rund um die Geburt:


Viele Wege und Anträge müssen rund um die Geburt erledigt werden. Hier erhalten Sie Informationen u.a. über das Mutterschaftsgeld, Vaterschaftsanerkennung, Sorgerechtserklärung, Kinder- und Elterngeld sowie und auch über Ihre Ansprüche und Möglichkeiten, wenn ihr Einkommen nicht ausreicht.


Luckenwalde
Dienstag, 01.10.2019, 17.00 – 18.00 Uhr
Ort: Krankenhaus, Saarstraße 1, Treffpunkt Gynäkologie
In Zusammenarbeit mit den Schwangerschaftsberatungsstellen der AWO


Ludwigsfelde
Montag, 21.10.2018, 18.00 – 19.30 Uhr
Ort: Profamila, Potsdamer Str. 50
In Zusammenarbeit mit der Profamilia Ludwigsfelde


Schlaflose Nächte? Informationen zum guten Ein- und Durchschlafen Ihres Babys


Dieser Kurs bietet Informationen rund um Babys Schlaf und wertvolle Hilfestellungen wie Sie Schlafprobleme Ihres Babys von Anfang an vermeiden und lösen können.


Luckenwalde
Mittwoch, 30.10.2019, 9.30 – 11.00 Uhr
Ort: Krankenhaus, Saarstraße 1, Physiotherapie Haus 4
In Zusammenarbeit mit der Erziehungs- und Familienberatungsstelle vom DRK


Meine Kinder, Deine Kinder, Unsere Kinder – gut in Patchwork-Familien zusammenleben


Eine Trennung oder Scheidung ist für alle Beteiligten nicht leicht - neue Partner, neue Kinder, neue Geschwister, neue Eltern. Das Zusammenleben in einer neuen Partnerschaft, mit neuen Familienmitgliedern ist eine Herausforderung aber bietet auch viele Chancen. In dieser Veranstaltung geht es um die Frage: Wie kann ein gutes Zusammenleben in der „Neuen Familie“ gelingen? Eltern erhalten Anregungen und Ideen für den Umgang mit den alltäglichen Anforderungen.


Baruth
Dienstag, 29.10.2019, 17.30 – 19.00 Uhr
Ort: Familienzentrum Baruth, Wiesenweg 3
In Zusammenarbeit mit der Erziehungs- und Familienberatung der AWO


Beziehungs-orientierte Kommunikation mit Kleinkindern


Entwickeln Kinder ihren eigenen Willen, beginnt für die Eltern oftmals eine sehr herausfordernde Zeit. Viele verzweifeln, sind gestresst und genervt oder gar hilflos, wenn das Kind aus scheinbar unerklärlichen Gründen beginnt, seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen.
Der Workshop lädt ein, Kleinkinder in ihrem Tun und Handel besser zu verstehen und zeigt Möglichkeiten auf Macht, Strenge und Disziplin in der Erziehung zu streichen und mehr Wert auf Beziehung, Bindung und Humor im Zusammenleben mit Kindern zu legen.
Der Workshop besticht durch einen humorvollen, lebendigen Stil, die Welt aus Kinderaugen zu verstehen und eröffnet neue Möglichkeiten, seine Kommunikation, Sprache, Körperhaltung und geistige Haltung zu überdenken
Kursgebühr 3€, für Netzwerkfamilie kostenfrei


Großbeeren
Dienstag, 01.10.2019, 18.00 – 19.30 Uhr
Ort: Familienzentrum im Yipee-Yeah, Dorfaue 9
Referentin: Franziska Weigt, Systemische Therapeutin


Medien im Kleinkind- und Vorschulalter


Hinsichtlich der Mediennutzung jüngerer Kinder sind Eltern häufig verunsichert: Bei diesem Infoabend geht es u.a. um die Fragen: Was sind geeignete Medien? Welche Inhalte können Kinder überfordern? Und wie Eltern Ihre Kinder bei der Mediennutzung von Anfang an begleiten können.


Jüterbog
Dienstag, 29.10.2019, 17.00 – 18.30 Uhr
Ort: Netzwerk Gesunde Kinder, Zinnaer Str. 11
In Zusammenarbeit mit der Erziehungs- und Familienberatung des DRK


Gelingende Kommunikation im Familienalltag


Kennen Sie das auch, zum 100sten Mal bitten Sie ihr Kind seine Spielsachen aufzuräumen, seine Zähne zu putzen oder seine Schuhe anzuziehen und nichts passiert? Sie sind genervt, wütend und werden laut? Dann geht es Ihnen, wie den meisten Eltern.
In diesem Seminar lernen Sie wie Sie „hart in der Sache und weich zur Person“ agieren, wie sie im Erziehungsalltag klarer kommunizieren, konsequenter handeln und gleichzeitig wertschätzend mit Ihrem Kind umgehen.
Kursgebühr 3€, für Netzwerkfamilie kostenfrei


Jüterbog
Dienstag, 01.10.2019, 17.00 – 18.30 Uhr
Ort: Netzwerk Gesunde Kinder, Zinnaer Str. 11
Referentin: Anette Steffen, Systemische Familientherapeutin und Mediatorin


Zwischen Streithälsen und Zankliesen - Wenn Kinder streiten


Ob in der Familie unter Geschwistern, im Kindergarten oder auf dem Spielplatz - wo Kinder sind, da gibt es auch Streit. Kinder streiten oft, gerne und intensiv – was für Erwachsene – insbesondere die Eltern, sehr anstrengend sein kann. Und doch ist das Streiten ein wichtiges Lernfeld für die Persönlichkeitsentwicklung unserer Kinder.
Was also tun? – Wann ist einmischen sinnvoll und vor allem wie?


Rangsdorf
Dienstag, 29.10.2019, 18.00 – 19.30 Uhr
Ort: Malu-Lieblingsstücke für Kinder, Seebadallee 50
In Zusammenarbeit mit den Erziehungs- und Familienberatungen der AWO


Großeltern sein – zwischen dem Früher und dem Heute!


Es ist wundervoll Oma und Opa zu werden und zu sein. Es ist für viele eine zweite Chance, das Verpasst mit den eigenen Kindern nun mit den Enkeln nachzuholen. Das Großeltern sein hat sich jedoch stark verändert - Und Omas und Opas stehen heute vor der Hausforderung sich mit neuen Erziehungsstilen und Lebensweisen auseinandersetzen zu müssen, die familiären Bedürfnisse und die beruflichen Anforderungen unter einen Hut zu bekommen. Bei all den Fragen stehen viele zwischen dem „was früher war“ und dem „was heute ist bzw. sein soll“!
Kursgebühr 3€, für Netzwerkfamilie kostenfrei


Jüterbog
Mittwoch, 23.10.2019, 17.00 – 18.30 Uhr
Ort: Netzwerk Gesunde Kinder, Zinnaer Str. 11
Referentin: Franziska Weigt, Systemische Therapeutin


Hauen, Beißen, Kratzen - Aggressionen im Kleinkindalter


Was steckt dahinter, wenn das eigene Kind andere Kinder schlägt oder beißt? Und was können Eltern dagegen tun?


Dahme/Mark
Dienstag, 22.10.19, 18.00 – 19.30 Uhr
Ort: ASB Familienzentrum, Nordhag 17 - 19
In Zusammenarbeit mit der Erziehungs- und Familienberatung des DRK


Hilfe wir zahnen – gesunde Zähne von Anfang an !


Mit den ersten Zähnchen, kommen oft auch eine Reihe von Fragen. Fieber und Unruhe der Kinder beim Zahnen – was können Eltern tun? Ab wann muss ich putzen? Zahnpasta ja oder nein? Und wie ist das mit dem Fluor? Wann steht der erste Zahnarztbesuch an? Schnuller und Daumenlutschen – ist das schädlich für die Zähne und wie kann ich dies abgewöhnen?
Auf diese und viele weitere Fragen bekommen Sie in dieser Veranstaltung Antworten.


Luckenwalde
Mittwoch, 16.10.2019, 9.30 – 11.00 Uhr
Ort: Krankenhaus, Saarstraße 1, Physiotherapie Haus 4
Referentin: Anja Terhorst, Zahnärztlicher Dienst, Gesundheitsamt


Gesunde Füße


Die Füße tragen uns durch das ganze Leben und bedürfen besonderer Beachtung. Mit den ersten Schritten, kommt die Frage nach den ersten Schuhen! Ein perfekter Schuh für gesunde Füße? Gibt es den? Wie sieht er aus und auf was sollte man beim Kauf von Kinderschuhen achten? Eine Podologin informiert und beantwortet Ihre Fragen.


Jüterbog
Dienstag, 22.10.2019, 9.30 – 11.00 Uhr
Ort: Netzwerk Gesunde Kinder, Zinnaer Str. 11
Referentin: Tina Kutschera, Podologin


Kunterbunt und Gesund – Kochen mit und für Kinder


In dieser Veranstaltung erfahren Eltern, wie sie Ihrem Kind mehr Lust auf Gemüse und Co. machen und worauf Sie beim Einkaufen von Lebensmitteln achten sollten, und bereiten schließlich gemeinsam mit Ihren Kindern eine kunterbunte, leckere und gesunde Mahlzeit zu. Für Eltern und Großeltern mit Kindern ab 2 Jahre.
Kursgebühr 3€, für Netzwerkfamilie kostenfrei


Luckenwalde
Mittwoch, 30.10.2019, 16.00 – 18.00 Uhr
Ort: Villa Paletti, Beelitzer Str. 3
Referentin: Anhild Richter


Erste Hilfe am Kind – Intensiv


Gebühr 25 €, für Netzwerkfamilie kostenfrei
Bitte beachten Sie, dass Teil I Voraussetzung für Teil II ist.
Teil I – lebensrettende Sofortmaßnahmen


Jüterbog
Mittwoch, 02.10.2019, 10.00 – 12.30 Uhr
Ort: Netzwerk Gesunde Kinder, Zinnaer Str. 11
Referentin: Carola Schneider-Wolf.
Im Notfall kann eine Kinderbetreuung angeboten werden, Kosten 2€


Ludwigsfelde
Donnerstag, 24.10.2019, 15.00 – 17.30 Uhr
Ort: Hebammen-Praxis Sabine Mannchen, Potsdamer Str. 55a
Referentin: Carola Schneider-Wolf.


Teil II –u.a. Störung der Atmung, Vergiftung, Sonnenstich& Unterkühlung, Verletzungen und Wundversorgung, Verbrennungen, Ertrinken, Insektenstiche, Fieberkrampf


Jüterbog
Mittwoch, 23.10.2019, 10.00 – 12.30 Uhr
Ort: Netzwerk Gesunde Kinder, Zinnaer Str. 11
Referentin: Carola Schneider-Wolf.
Im Notfall kann eine Kinderbetreuung angeboten werden, Kosten 2€


Ludwigsfelde
Donnerstag, 07.11.2019, 15.00 – 17.30 Uhr
Ort: Hebammen-Praxis Sabine Mannchen, Potsdamer Str. 55a
Referentin: Carola Schneider-Wolf.

 

Einreicher:

Ulrike Höhne

Koordinationsbüro Jüterbog

Netzwerk Gesunde Kinder Teltow-Fläming

Zinnaer Straße 11

14913 Jüterbog

Tel.: 03372 441046

Fax: 03372 440621

 

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf - Erfolgreiche Ausbildungsmesse im Südringcenter

(19.08.2019)

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler informierten sich am 16. und 17. August bei der Ausbildungsmesse im Rangsdorfer Südringcenter über ihre beruflichen Perspektiven.

 

Am Freitag trafen Schulklassen aus weiterführenden Schulen der Umgebung mit Sonderbussen der Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming ein, um die Ausbildungsmesse der Gemeinden Blankenfelde-Mahlow, Großbeeren und Rangsdorf zu besuchen.

 

Gemeinsam mit der Landrätin Kornelia Wehlan eröffneten ich, der Bürgermeister Ortwin Baier (Blankenfelde-Mahlow) sowie die Leiterin der Bürgerdienste Evgeniya Gärtner aus Großbeeren die Messe. Beim anschließenden Rundgang wurde allen Ausstellern ein Besuch abgestattet.

 

Mehr als 30 Unternehmen, Verwaltungen und Verbände boten vor Ort ein breites Spektrum an Berufsfeldern und ausführlichen Informationen über Ausbildungsplätze, Anforderungen und Unternehmensprofile.

 

Auch für Beginn des nächsten Schuljahres ist die erfolgreiche Messe erneut geplant.

 

gez.

Rocher

Foto zur Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf - Erfolgreiche Ausbildungsmesse im Südringcenter
Foto: © Foto: Gemeinde Rangsdorf

Grußwort der Landrätin zur 13. Ausbildungsmesse

(06.08.2019)

Liebe junge Gäste der 13. Ausbildungsmesse,
 

ihr fragt euch, wie es nach der Schule weitergehen soll? Ausbildung, (duales) Studium oder erst einmal ein freiwilliges soziales Jahr? In der Heimat bleiben oder in die Welt hinausziehen? Die Möglichkeiten scheinen unendlich und die Auswahl schwierig.
 

Sicher bittet ihr eure Eltern um Rat, fragt Freunde und Verwandte und recherchiert im Internet.
Vielleicht findet ihr euren Traumberuf aber auch gleich vor der Haustür – bei der 13. Ausbildungsmesse im Südring-Center Rangsdorf. Die Gemeinden Blankenfelde-Mahlow, Großbeeren und Rangsdorf halten gemeinsam mit Handwerksbetrieben, Großunternehmen, Behörden und Institutionen auch in diesem Jahr wieder ein umfassendes Angebot für euch bereit!

 

Traut euch, mit den Ausstellern ins Gespräch zu kommen, fragt sie aus und zeigt, was ihr zu bieten habt: Vielleicht ein Hobby, das ihr zum Beruf machen könnt, ein Talent, über das sich ein
potenzieller Ausbildungsbetrieb freut. Empathie und Herz braucht es für soziale und Pflegeberufe eher als eine Eins in Mathematik, „goldene Hände“ und Genauigkeit sind im Handwerk von jeher wichtiger als eine Interpretation von Goethes „Faust“. Was ihr jedoch auf jeden Fall benötigt, um
erfolgreich zu sein, das sind Lernwillen und Engagement.

 

Ich wünsche euch, dass ihr mit Begeisterung einen Beruf erlernt, der euch mit Stolz erfüllt, Freude macht und eine sichere Zukunft in eurer Heimat bietet. Erkundigt euch rechtzeitig nach Anforderungen und Möglichkeiten, damit ihr bereits während der Schulzeit die Weichen stellen könnt.
 

Ich bin mir sicher, dass die Messe euch dabei hilft und danke allen, die sie zum nunmehr dreizehnten Mal organisiert haben und zu ihrem Gelingen beitragen.
 

Kornelia Wehlan
Landrätin

Landkreis Teltow-Fläming

Foto zur Meldung: Grußwort der Landrätin zur 13. Ausbildungsmesse
Foto: © Landkreis Teltow-Fläming - Landrätin Kornelia Wehlan

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Schließzeiten 2020

(23.05.2019)

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Rangsdorf hat am 16.04.2019 folgende Schließzeiten für 2020 beschlossen:

 

„Spatzennest“

„Gartenhäuschen“

„Räuberhöhle“

„Purzelbaum“

22.05.2020

22.05.2020

22.05.2020

22.05.2020

keine Sommerschließzeit

20.07.2020 bis 31.07.2020

20.07.2020 bis 31.07.2020

20.07.2020 bis 31.07.2020

 

 

 

 

 

 

 

 

24.12.2020 bis 31.12.2020

24.12.2020 bis 31.12.2020

24.12.2020 bis 31.12.2020

24.12.2020 bis 31.12.2020

3 Fortbildungstage vom 18.05.2020 bis 20.05.2020

2 variable Fortbildungstage

2 variable Fortbildungstage

3 variable Fortbildungstage

 

Der 01.01.2021 fällt auf einen Freitag. Da dieser Tag ein gesetzlicher Feiertag ist, beginnt die Betreuung der Kinder in den Kindertagesstätten am 04.01.2021 (Montag). 

 

Soweit die Termine für die Fortbildungstage nicht schon benannt wurden, werden sie rechtzeitig bei Bekanntwerden in den Einrichtungen kommuniziert.

 

Für die Kita „Spatzennest“ gilt zudem:

 

Die Personensorgeberechtigten werden aufgefordert, bis zum 01.11.2019 mitzuteilen, wann ihre Kinder 10 zusammenhängende Tage von April bis Oktober 2020 die Kita nicht besuchen. Für die Kinder, die das bedarfsgerechte Ferienangebot nutzen, soll einmal im Jahr ein zusammenhängender Urlaub von zwei Wochen gewährleistet werden.

 

In der Zeit der Offenhaltung der Kita „Spatzennest“ vom 20.07. – 31.07.2020 finden keine Eingewöhnungen statt.

 

gez.

Rocher

Bürgermeister

Foto zur Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Schließzeiten 2020
Foto: © Foto: Bürgermeister Klaus Rocher

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf - Kita-Schließzeiten 2019

(19.07.2018)

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Rangsdorf hat am 28.06.2018 folgende Schließzeiten für 2019 beschlossen:

 

„Spatzennest“

„Gartenhäuschen“*

„Räuberhöhle“

„Purzelbaum“

31.05.2019 31.05.2019 31.05.2019 31.05.2019

keine Sommerschließzeit

15.07.2019 bis

26.07.2019

15.07.2019 bis

26.07.2019

15.07.2019 bis

26.07.2019

04.10.2019 04.10.2019 04.10.2019 04.10.2019
  01.11.2019    

23.12.2019 bis

31.12.2019

23.12.2019 bis

31.12.2019

27.12.2019 bis

31.12.2019

24.12.2019 bis

31.12.2019

3 Fortbildungstage vom 27.05.2019 bis 29.05.2019 2 variable Fortbildungstage 2 variable Fortbildungstage 3 variable Fortbildungstage

 

Der 01.01.2020 fällt auf einen Mittwoch. Da dieser Tag ein gesetzlicher Feiertag ist, beginnt die

Betreuung der Kinder in den Kindertagesstätten am 02.01.2020 (Donnerstag).


Soweit die Termine für die Fortbildungstage nicht schon benannt wurden, werden sie rechtzeitig bei
Bekanntwerden in den Einrichtungen kommuniziert.

 

Für die Kita „Spatzennest“ gilt zudem:


Die Personensorgeberechtigten werden aufgefordert, bis zum 01.11.2018 mitzuteilen, wann ihre Kinder
10 zusammenhängende Tage von April bis Oktober 2019 die Kita nicht besuchen.

Für die Kinder, die das bedarfsgerechte Ferienangebot nutzen, soll einmal im Jahr ein zusammenhängender
Urlaub von zwei Wochen gewährleistet werden.

 

gez.

Rocher

Foto zur Meldung: Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf - Kita-Schließzeiten 2019
Foto: © Foto: Bürgermeister Klaus Rocher