Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Landkreis Teltow-Fläming

Vorschaubild

Telefon (03371) 608-0 Telefonzentrale

Postalische Anschrift:

 

Landkreis Teltow-Fläming

Der Landrat

Am Nuthefließ 2

14943 Luckenwalde


Aktuelle Meldungen

Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Denkmal des Monats: Dorfkirche Blankensee

(03.12.2018)

Kalenderblatt Dezember 2018: Dorfkirche Blankensee

 

Im Landkreis Teltow-Fläming gibt es ca. 1000 denkmalgeschützte Bauten bzw. Bauensembles, bestehend aus 3500 Einzeldenkmalen, sowie mehr als 1400 bekannte Bodendenkmale. Einige von ihnen werden im jährlich erscheinenden Denkmalschutzkalender vorgestellt.

Ergänzend dazu erläutert die Denkmalschutzbehörde Teltow-Fläming das jeweilige Denkmal des Monats etwas näher, um den Blick des Betrachters für bewahrenswerte Bauten der Region zu schärfen.

 

Schlicht von außen ...

Von der mittelalterlichen Dorfkirche Blankensee, dem ältesten Gebäude des kleinen Ortes, sind nur noch die Ostwand des Kirchenschiffs und der Triumphbogen erhalten. Außen schlicht verputzt wurde der Saalbau mit eingezogenem Rechteckchor 1706 bis 1710 auf Betreiben deren von Thümen errichtet. 1939 erfolgte die Erweiterung um einen quadratischen Westturm mit Aufsatz sowie einen schlichten Kapellenanbau.

In die westliche und östliche Wand wurden je zwei bienenkorbförmige, schlichte Fenster eingebaut. Die Südwand des Kirchenschiffs zieren zwei paarweise angeordnete rechteckige Bleiglasfenster. Mittig zu diesen Fenstern befindet sich eine rundbogenförmige, hölzerne Pforte mit einer darüber angebrachten Laterne. An der nördlichen Wand befindet sich ein doppelflügeliges, hölzernes Tor. Der Giebel der Kirche ist als Fachwerk ausgeführt, das mit orangefarbenen Ziegeln verfüllt wurde.

Der Westturm verfügt nicht wie bei anderen Kirchen in der Region über einen mittigen Zugang an der Westseite, sondern über eine rechteckige Öffnung an der südlichen Turmseite, die mit einer Holztür verschlossen ist. Am Kirchturm wurden auf Höhe des Dachfirstes des Kirchenschiffs an drei Seiten je zwei rundbogenförmige Klangarkaden eingebaut. Dahinter befinden sich drei Glocken, die in den Jahren 1408, 1412 und 1517 gegossen wurden. Der Kirchturm schließt mit Satteldach und Kreuz ab.

 

... wertvoll innen

Im Innenraum der Kirche befindet sich der Kanzelaltar aus Holz, der aus dem frühen 18. Jahrhundert stammt und 1992 aufwändig restauriert wurde. Zum ältesten Inventar gehört zweifelsfrei der Taufstein aus Marmor aus der 1.Hälfte des 11. Jahrhunderts, der in Venedig hergestellt wurde und über die Sammlung des deutschen Schriftstellers Hermann Sudermann in die Kirche gelangte. Die Patronatsloge mit Inschrift von 1706 ist bestückt mit einem aufwändig gearbeiteten Gestühl um 1600 und mit verschiebbaren Bleiglasfenstern ausgestattet. Aus der gleichen Zeit stammt ein Sakristeischrank. Die Westempore ist mit mehreren Gemälden verziert.

Markant im Innenraum sind der Figurengrabstein für Anna von Schlabrendorff sowie zwei barocke Sandsteinepitaphe für Chr. Wilhelm von Thümen sowie Hans Christian Albrecht von Schlieben. Weitere Grabsteine und eine Ahnentafel aus bemaltem Kupfer zeugen von der langen Geschichte der Kirche.

Die funktionsfähige Orgel des Berliner Orgelbauers August Ferdinand Dinse umfasst viereinhalb Register und ist mit 270 Orgelpfeifen ausgestattet. Sie stammt als eine von mehr als 600 Orgeln der Werkstatt aus dem 19. Jahrhundert.

Bei der Restaurierung des Innenraums und des Kanzelaltars wurden 1991 mehrere Schichten alter Wandmalereien aus der Zeit der Renaissance entdeckt und wieder sichtbar gemacht. Spektakulär war 2012 die erforderliche Bekämpfung des holzzerstörenden Gemeinen Nagekäfers, bei der die gesamte Kirche luftdicht eingeschlossen werden musste.

 

Besichtigung möglich

Unter Regie der evangelischen Kirchengemeinde kann das Denkmal von Mai bis September sonntags zwischen 14 und 16 Uhr besichtigt werden.

 

Einreicher:

Katrin Melzer

Landkreis Teltow-Fläming

Kreisverwaltung / Büro der Landrätin

Öffentlichkeitsarbeit

Am Nuthefließ 2

14943 Luckenwalde

Tel:   03371 608-1024

Fax:  03371 608-9000

Foto zur Meldung: Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Denkmal des Monats: Dorfkirche Blankensee
Foto: © Andreas Stirl - Dorfkirche Blankensee, Außenansicht

Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Heimatjahrbuch 2019 erschienen

(03.12.2018)

Wussten Sie, wie „Kühlschränke“ im 19. Jahrhundert aussahen und wie sie genutzt worden sind? Kennen Sie sich mit Waschbrett, Waschbär, Wäschepresse und deren Verwendung aus und wissen Sie, wie man vor 150 Jahren in Woltersdorf lebte? Hätten Sie gedacht, dass nun schon seit 25 Jahren das Kfz-Kennzeichen TF vergeben wird? Und ist Ihnen bekannt, dass neue Dokumente zur Entstehung des Schießplatzes Kummersdorf gefunden wurden?

Dies und einiges mehr erfährt man im gerade erschienenen Heimatjahrbuch für den Landkreis Teltow-Fläming 2019. Der nunmehr sechsundzwanzigste Jahrgang berichtet auf 120 Seiten in Text und Bild über Wissenswertes aus Vergangenheit und Gegenwart der Region.

Die insgesamt 18 Beiträge befassen sich mit der 650-jährigen Geschichte des nach dem Mauerbau geschleiften Osdorf, den in Dabendorf während des Zweiten Weltkriegs existierenden Kriegsgefangenenlagern, dem Schicksal des jüdischen Lehrers Willi Werner aus Jüterbog nach 1933, dem mehr als 60-jährigen Genossenschaftswohnen in Ludwigsfelde und bekannten Persönlichkeiten, deren Namen in den 1930er-Jahren eng mit dem Rangsdorfer Flugplatz verbunden waren.

Es wird das Leben eines muslimischen Kriegsgefangenen beschrieben, der nach Ende des Ersten Weltkriegs Bürger von Zossen wurde, Episoden aus der Trebbiner Garnisonsgeschichte erzählt und die Paplitzer Kirche im Wandel der Zeit vorgestellt. Thematisiert wird die freundschaftliche Verbundenheit zwischen dem Gröbener Pfarrer Lembke und dem um 1900 sehr bekannten Schriftsteller und Dichter Hermann Löns.

Darüber hinaus ist von einem Zufallsfund von Dahmer Akten aus dem Jahre 1659 die Rede. Zudem erfährt man einiges über ausschweifende Hochzeitsfeiern in Zossen in der Mitte des 18. Jahrhunderts.

Ein weiterer Beitrag widmet sich der Designerin Cora Gebauer, die sich in ihrer Gottsdorfer Werkstatt „Heimischen Phänomenen und regionalen Merkwürdigkeiten“ widmet.

Auch die traditionelle Chronik von ausgewählten Ereignissen im Landkreis Teltow-Fläming 2016/2017 findet ihren Platz.

Das Heimatjahrbuch 2019 ist zum Preis von 7,00 Euro im Museum des Teltow in Wünsdorf und verschiedenen anderen Kultur- und Informationseinrichtungen des Landkreises sowie im Buchhandel erhältlich. Zudem kann es beim Amt für Bildung und Kultur der Kreisverwaltung telefonisch unter 03371-6083602 bestellt werden.

 

Einreicher:

Katrin Melzer

Landkreis Teltow-Fläming

Kreisverwaltung / Büro der Landrätin

Öffentlichkeitsarbeit

Am Nuthefließ 2

14943 Luckenwalde

Tel:   03371 608-1024

Fax:  03371 608-9000

Foto zur Meldung: Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Heimatjahrbuch 2019 erschienen
Foto: © Landkreis Teltow-Fläming - Titelseite des Heimatjahrbuchs 2019

Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Aids-Beratung im Gesundheitsamt

(29.11.2018)

Aids-Verdacht?

Beratung und Tests im Gesundheitsamt Teltow-Fläming

 

Aus Anlass des Welt-Aids-Tags am 1. Dezember informiert das Gesundheitsamt Teltow-Fläming:

 

Beratung und Tests im Gesundheitsamt

Wer Beratung zu Aids und sexuell übertragbaren Krankheiten sucht, ist im Gesundheitsamt Teltow-Fläming richtig. Hier kann man sich nicht nur informieren, sondern nach Absprache auch kostenlos und anonym Tests durchführen lassen. In der Vergangenheit wurde dieses Angebot zwischen 30- und 40-mal pro Jahr wahrgenommen.

 

Selbsttests

Seit dem 1. Oktober 2018 sind auch Selbsttests möglich. Die Testsets kann man in Apotheken, Drogerien und im Internet erwerben. Im Gesundheitsamt selbst werden sie nicht abgegeben, aber eine Beratung zum Selbsttest ist möglich.

Weitere Informationen zum Selbsttest gibt es auf der Internetseite des Paul-Ehrlich-Instituts: www.pei.de/hiv-selbsttests.

 

Ansprechpersonen

Wenn Sie eine Beratung wünschen, vereinbaren Sie einen Termin mit den jeweiligen Sozialarbeiterinnen im Gesundheitsamt des Landkreises Teltow-Fläming:

Luckenwalde:

Tel. 03371 6083892 oder E-Mail elke.schaefer@teltow-flaeming.de

Ludwigsfelde:

Tel. 03378 803 608 oder E-Mail marita.raedel@teltow-flaeming.de

 

Einreicher:

Katrin Melzer

Landkreis Teltow-Fläming

Kreisverwaltung / Büro der Landrätin / Öffentlichkeitsarbeit

Am Nuthefließ 2

14943 Luckenwalde

Telefon:  03371 608-1024

Telefax:  03371 608-9000

Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Adventskonzerte der Musikschule in Jüterbog und Wünsdorf

(28.11.2018)

Adventskonzert der Kreismusikschule Teltow-Fläming, Außenstelle Jüterbog

Samstag, 8. Dezember, 15.30 Uhr im Kulturquartier Jüterbog – Samstag, 15. Dezember 2018 im Bürgerhaus Wünsdorf

 

Nach dem großen Konzert am 01.12. im Stadttheater Luckenwalde werden auch an den Außenstellen der Musikschule wunderschöne Konzerte stattfinden. Am 8. Dezember möchten die Schüler der Außenstelle Jüterbog auf das Weihnachtsfest einstimmen.

Das Ensemble „Süßato“, Gitarrentrio, Klavier- und Violinbeiträge sowie viel Gesang spannen einen weiten Bogen von der Renaissancemusik bis hin zu Operettenmelodien. Und natürlich wird auch viel Weihnachtsmusik zum Klingen kommen.

Zum Schluss wird das Publikum eingeladen, gemeinsam mit allen Musikschülern zur Begleitung durch Gitarren, Kontrabass und Piano ein bekanntes Weihnachtslied in einer etwas anderen Art zu singen. Lassen Sie sich überraschen!

Ein weiteres Konzert ist dann am 15.12. im Bürgerhaus Waldstadt (Am Bürgerhaus 1, Zossen) ab 16.00 Uhr zu erleben. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.

 

Einreicher:

Katrin Melzer

Landkreis Teltow-Fläming

Kreisverwaltung / Büro der Landrätin / Öffentlichkeitsarbeit

Am Nuthefließ 2

14943 Luckenwalde

Telefon:  03371 608-1024

Telefax:  03371 608-9000

Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

(27.11.2018)

Arm ab und arm dran?

3. Dezember: Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung - Ziel: Gleichwertige Lebensbedingungen für alle in TF

 

Nicht erst seit gestern sollen Menschen mit und ohne Behinderungen unter gleichwertigen Bedingungen leben, dieselben Chancen haben und gleichberechtigt am Leben in der Gesellschaft teilhaben. Die EU-Behindertenrechtskonvention, das neue Bundesteilhabegesetz, das Behindertenpoltische Maßnahmenpaket 2.0 Brandenburg und das Leitbild des Landkreises Teltow-Fläming machen diese Vorgaben zum Ziel für alle in verantwortlichen Positionen.

Um das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Probleme von Menschen mit Behinderung zu wecken und die Rechte und das Wohlergehen dieser Menschen zu fördern, wird seit 1993 jedes Jahr am 3. Dezember der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung begangen.

 

Armutsrisiko Behinderung

Der Deutsche Behindertenrat widmet sich in diesem Jahr mit dem Titel "Arm ab und arm dran – Armutsrisiko Behinderung" dem Thema Armut und Behinderung. Denn Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen haben ein deutlich höheres Armutsrisiko.

Aussagekräftige Daten über Armut von Menschen mit Behinderungen gibt es nicht. Es gibt jedoch einige Voraussetzungen im Leben, die Armut bedingen können - dazu gehört es, mit einer Behinderung zu leben. Betroffene haben oftmals nicht die gleichen Chancen auf Bildung und Arbeit, bedürfen besonderer Hilfen.

Im Landkreis Teltow-Fläming leben 27.000 Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung. Nicht alle davon sind akut von Armut bedroht. Dennoch verlangt ihnen der Alltag einiges ab. Zuzahlungen bei Arzneimitteln, Finanzierung von Hilfsmitteln, die von den Krankenkassen nicht übernommen werden, Aufwendungen für kostspielige Therapien, Antragsmarathon bei Behörden sind nur einige Erschwernisse. Auch darauf will der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung aufmerksam machen.

 

Ansprechpartner in Teltow-Fläming

Im Landkreis gibt es zahlreiche Beratungsstellen für Menschen mit Behinderung. Eine zentrale Anlaufstelle ist das Büro für Chancengleichheit und Integration der Kreisverwaltung. Hier erhalten Betroffene Informationen zu Anträgen auf Schwerbehinderung, zu barrierefreiem Bauen, zum Thema Demenz und zu vielen anderen Themen.

Ansprechpartnerin ist die Behinderten- und Seniorenbeauftragte Antje Bauroth, Telefon: 03371 608 10 86, E-Mail: antje.bauroth@teltow-flaeming.de.

 

Einreicher:

Katrin Melzer

Landkreis Teltow-Fläming

Kreisverwaltung / Büro der Landrätin / Öffentlichkeitsarbeit

Am Nuthefließ 2

14943 Luckenwalde

Telefon:  03371 608-1024

Telefax:  03371 608-9000

Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - AKZENTE 15 - künstlerische Vielfalt zum Entdecken und Kaufen

(23.10.2018)

AKZENTE 15

 

Künstlerische Vielfalt zum Entdecken und Kaufen - vom 27. Oktober bis 16. Dezember 2018 in der Neuen Galerie des Landkreises

 

Im Landkreis Teltow-Fläming beginnt in diesem Jahr die Vorweihnachtszeit bereits am 27. Oktober! Dann wird die Ausstellung AKZENTE eröffnet, die 2018 bereits zum 15. Mal stattfindet und erneut künstlerische Vielfalt zum Entdecken und Kaufen aus folgenden Bereichen bietet:

 

Fotografie • Glas • Grafik • Keramik • Malerei • Objekte • Plastik • Porzellan • Schmuck • Textil

 

Eröffnet wird AKZENTE 15 im Beisein der beteiligten Künstlerinnen und Künstler – mit Musik von Sebastian David – am Sonnabend, dem 27. Oktober, um 15 Uhr in der NEUEN GALERIE des Landkreises Teltow-Fläming in Wünsdorf-Waldstadt, Gutenbergstraße 1, 15806 Zossen. Kunstinteressierte Menschen und alle, die es noch werden wollen, sind herzlich eingeladen.

 

Die Ausstellung geht bis zum 16. Dezember 2018 und ist Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet - auch am 31. Oktober (Reformationstag).

 

30 Künstlerinnen und Künstler sind beteiligt:

  • Kerstin Becker – Plastik/Keramik (Zossen, Landkreis Teltow-Fläming)

  • Beate Bolender – Glasgestaltung (Kasel-Golzig, Landkreis Dahme-Spreewald)

  • Sophia Busch – Keramik (Berlin)

  • Detlef David – Grafik (Gottsdorf, Landkreis Teltow-Fläming)

  • Ansgar C. Essler – Schmuck (Ilmenau, Thüringen)

  • Maria Luise Faber – Keramik (Lindenbrück, Landkreis Teltow-Fläming)

  • Sabine Fiedler – Grafik (Staakmühle, Landkreis Dahme-Spreewald)

  • Anna von Glasow – Malerei (Ludwigsfelde, Landkreis Teltow-Fläming)

  • Katja Gragert – Fotografie (Potsdam)

  • Franziska Gußmann – Plastik (Oehna, Landkreis Teltow-Fläming)

  • Michael M. Heyers – Objekte (Kleinmachnow, Landkreis Potsdam-Mittelmark)

  • Peter Heyn – Grafik (Berlin)

  • Liane Hoßfeld – Malerei (Potsdam)

  • Marion Jachmann – Malerei/Fotografie (Rangsdorf, Teltow-Fläming)

  • Hilde Janich – Schmuck (Essen, Nordrhein-Westfalen)

  • Frieda Knie – Grafik (Wiesenburg/Mark, Landkreis Potsdam-Mittelmark)

  • Agnieszka Korejba-Guntermann – Malerei (Potsdam)

  • Peter Kuhl – Schmuck (Luckenwalde, Landkreis Teltow-Fläming)

  • Uwe Langmann – Fotografie (Potsdam)

  • Guido von Martens – Porzellan (Brieselang, Landkreis Haveland)

  • Jürgen Melzer – Malerei (Dabendorf, Landkreis Teltow-Fläming)

  • Anett Münnich – Malerei (Berlin)

  • Dietrich Oltmanns/Maria Luise Faber – Grafik (Lindenbrück, Landkreis Teltow-Fläming)

  • Beate Paulini – Textilbilder (Bestensee, Landkreis Dahme-Spreewald)

  • Susanne Protzmann – Keramik (Berlin)

  • Manfred Sieloff/Betonfreunde – Objekte (Wünsdorf, Landkreis Teltow-Fläming)

  • Rainer Sperl – Objekte (Potsdam)

  • Bernd Stiehler – Malerei (Wünsdorf, Landkreis Teltow-Fläming)

  • Karin Tiefensee – Grafik/Plastik (Berlin)

  • Karsten Wittke – Glasgestaltung (Baruth/Mark, Landkreis Teltow-Fläming)

 

Das besondere Geschenk

 

Alles in allem zeigt AKZENTE 15 wieder eine Vielseitigkeit an künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten. Vor allem, wer das besondere Geschenk sucht oder sich selbst eine Freude machen will, darf diese Ausstellung nicht versäumen. Kunstpostkarten, Kataloge und Kalender für 2019 bereichern das Angebot. Selbstverständlich ist der neue Denkmalkalender mit dabei. Er wurde von der Unteren Denkmalschutzbehörde des Landkreises Teltow-Fläming in Zusammenarbeit mit dem Fotografen Andreas Stirl herausgegeben.

 

Einreicher:

Heike Lehmann

Landkreis Teltow-Fläming

Kreisverwaltung / Büro der Landrätin

Öffentlichkeitsarbeit

Am Nuthefließ 2

14943 Luckenwalde

Tel:   03371 608-1023

Fax:  03371 608-9400

Foto zur Meldung: Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - AKZENTE 15 - künstlerische Vielfalt zum Entdecken und Kaufen
Foto: © Guido von Martens - Missionen in Weiss-Shaoxing, Porzellan