Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bürgerbeteiligung

Online-Umfragen Rangsdorf 2030Unser Gemeindeentwicklungskonzept wird den Rahmen für die Zukunft in Rangsdorf schaffen. Wie soll unsere Gemeinde in zehn Jahren aussehen? Bei Zukunftskonferenzen und thematischen Workshops haben die Rangsdorfer*innen bereits viele Ideen eingebracht, die es nun zu vertiefen gilt.

 

Dies kann nicht im Rahmen von Präsenzveranstaltungen aufgrund der Corona-Situation geschehen. Deshalb wird es in diesem Jahr mehrere Online-Umfragen zu verschiedenen Themen geben, um die Rangsdorfer*innen aktiv einzubeziehen.

 

Die jeweils aktuelle Umfrage ist über diese Webseite erreichbar: https://survey.lamapoll.de/Rangsdorf_2030

 

Die Ergebnisse und konkreten Vorschläge, die daraus gewonnen werden, fließen in unser Gemeindeentwicklungskonzept ein.

 

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung der Rangsdorfer*innen, insbesondere auch von Kindern und Jugendlichen.

 

Die Umfragen werden DSGVO-konform mit LamaPoll erstellt, um maximalen Datenschutz zu gewährleisten.

 

© pixabay.com

Auswertung der Online-Umfrage zum Thema Sport und Freizeit

 

Vom 8. bis 23. Mai waren die Rangsdorfer*innen aufgerufen, Wünsche und Meinungen per Online-Umfrage zum Thema Sport und Freizeit zu äußern. 802 Teilnehmende haben sich daran beteiligt. Die Mehrheit von ihnen treibt regelmäßig (65 Prozent) oder manchmal (30,5 Prozent) Sport. Und 61 Prozent tun dies individuell ohne Verein und 68 Prozent würden gern die öffentlichen Sportplätze außerhalb von Vereins- und Schulsporttrainingszeiten für das persönliche Training nutzen.

 

61 Prozent der Teilnehmenden wünschen sich eine Skaterstrecke, 57 Prozent mehr Bolzplätze und 47 Prozent einen weiteren öffentlichen Basketballcourt.

 

Radwege sind den Teilnehmenden sehr wichtig, insbesondere wünschen sie sich einen Radweg von Groß Machnow nach Mittenwalde parallel zur K7236, einen Weg als Querverbindung von der Kienitzer Straße über Am Stadtweg Richtung Autobahnbrücke A10 zum Gewerbegebiet Dahlewitz und einen Radweg entlang der L40 von Brusendorf über Klein Kienitz nach Dahlewitz. Aber auch die bessere Nutzbarkeit für Radfahrende von Puschkinstraße, Goethestraße und Sachsenkorso haben eine hohe Priorität.

 

Mehr Wassersportangebote am Rangsdorfer See fänden 60 Prozent der Teilnehmenden gut und haben dazu auch konkrete Vorschläge vom Kanuverleih bis zur Schwimminsel mit Rutsche gemacht.

 

Für 79 Prozent der Teilnehmenden fehlen in Rangsdorf Treffpunkte für sportliche Aktivitäten. Dort könnten Outdoor-Fitness-Geräte (79 Prozent) oder Klettermöglichkeiten (63 Prozent) die Fitness stärken. 64 Prozent würden zudem gern einen Fitness- bzw. Wander-Parcours mit Sitzgelegenheiten an der Lindenallee nutzen.

 

Für eine BMX-Strecke können sich nur 41 Prozent der Teilnehmenden und für eine Skateboard-Halfpipe nur 46 Prozent begeistern. 79 Prozent fänden jedoch einen sportlichen Treffpunkt mit Überdachung für Jugendliche sinnvoll.

 

Die Ergebnisse im Detail:

Auswertung Umfrage Sport und Freizeit