BannerbildBannerbildBannerbild
 

Bojen begrenzen Nichtschwimmerbereiche

Am Rangsdorfer See und am Kiessee wurden die jeweiligen Nichtschwimmerbereiche durch Bojen begrenzt. Warnschilder weisen zudem auf die Gefahr des Ertrinkens hin, denn an beiden Seen gibt es keine Absicherung durch Rettungsschwimmer*innen.

 

Bei einer Tiefe von 1,35 m wurden die Bojen auf dem Kiessee angeordnet. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Bodenverhältnisse befinden sich die Bojen auf dem Rangsdorfer See teilweise auch an flacheren Stellen. Doch auch hier ist diese Sicherheitsmaßnahme wichtig, da der Untergrund aufgrund einer ehemaligen Spundwand plötzlich abfällt und damit auch für erwachsene Nichtschwimmer*innen zur Gefahr wird.

 

Die Bojen wurden durch die Kamerad*innen der Freiwilligen Feuerwehr Rangsdorf ausgebracht, bei denen ich mich für diese Unterstützung herzlich bedanken möchte.

 

gez. Rocher

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 03. Juni 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen