Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Ein Kind mit SARS-CoV-2 in der Kita „Gartenhäuschen“ infiziert

04.09.2020

Wie bereits berichtet, hatte sich eine Erzieherin der Kita „Gartenhäuschen“ mit SARS-CoV-2 infiziert. Ein Kind, das die Kita besucht, wurde ebenfalls positiv getestet. Der erste Test bei dem Kind kurz zuvor war noch negativ ausgefallen.

 

Am 1. September wurden daraufhin 26 Kinder und drei Erzieherinnen der Kita getestet. Andere Kinder und Erzieherinnen sowie das technische Personal wurden schon vorher getestet.  Das Gesundheitsamt organisierte die Reihentests und führte sie durch. Die Laborbefunde waren negativ. Die Kita-Leitung sowie die Eltern wurden darüber informiert.

 

Für sämtliche Maßnahmen ist das Gesundheitsamt des Landkreises Teltow-Fläming zuständig, so auch für die reguläre Öffnung der Kita. Die von einigen Eltern geforderte Schließung von weiteren Einrichtungen, die von Geschwisterkindern besucht werden, wurde nicht angeordnet. Eine Schließung von allen Einrichtungen, die Geschwisterkinder oder Kinder des Personals aus dem „Gartenhäuschen“ besuchen, hätte bedeutet, dass dann fast alle Einrichtungen in Rangsdorf hätten geschlossen werden müssen. 

 

Weiterhin gilt: Halten Sie bitte Abstand, beachten Sie die Maskenpflicht und Hygienemaßnahmen, um die Verbreitung des Virus zu verhindern.

 

gez. Rocher

 

Foto: © pixabay.com