BannerbildBannerbildBannerbild
 

Rangsdorfer Haushalt 2022 genehmigt

Am 4. Januar hat die Rangsdorfer Gemeindevertretung die Haushaltssatzung für 2022 beschlossen, nun wurde sie durch die Kommunalaufsicht genehmigt.

 

Der Gesamtergebnishaushalt weist für dieses Haushaltsjahr einen Überschuss von rund 53.000 Euro aus.

 

Im Rangsdorfer Haushalt sind für 2022 große Investitionen eingeplant, wie beispielsweise:

- der Bau der Sporthalle neben der Oberschule (4.300.000 Euro),

- der Ausbau der Großmachnower Allee/Straße (1.366.000 Euro),

- die Baumaßnahmen für den Hort Räuberhöhle (1.265.000 Euro),

- die Baumaßnahmen für den Hort Tintenklecks (1.115.000 Euro),

- die Projektierung und der Ausbau der südlichen Winterfeldallee (950.000 Euro) sowie

- die Projektierung und der Bau des Nord-Süd-Verbinders (1.000.000 Euro).

 

gez. Brandt
Allgemeine Stellvertreterin des Bürgermeisters

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Rangsdorf
Do, 14. April 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen