Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Halbzeit beim Brandenburger Lesesommer 2021

19.07.2021

Noch bis zum letzten Ferientag, also bis zum 6. August, läuft der Brandenburger Lesesommer in der Rangsdorfer Bibliothek. Zur Halbzeit beteiligen sich daran 182 kleine und große Leser*innen. Das sind schon jetzt fast so viele Teilnehmende wie beim Lesesommer des vergangenen Jahres.

 

Die jungen Bücherfans lesen so eifrig, dass einige von ihnen täglich neuen Lesestoff ausleihen. Und den gibt es für jeden Geschmack. Selbst die mit neun Jahren jüngsten Kinder berichten den Mitarbeiterinnen der Bibliothek begeistert, welche Leseabenteuer sie erlebt haben. Denn erst damit bekommen sie einen Stempel ins eigene Logbuch.

 

Bürgermeister Klaus Rocher möchte die Begeisterung der Teilnehmenden noch zusätzlich belohnen. Die Gemeinde spendiert Enten, die zum Rangsdorfer Sommerfest am 28. August ins Rennen um attraktive Preise gehen. Für jedes 8. und jedes 16. gelesene Buch gibt es eine Ente.

 

Doch auch die Kinder, die nicht ganz so viele Bücher lesen möchten, können sich über eine Belohnung freuen: Wer drei Bücher gelesen hat, bekommt eine Urkunde, vielleicht sogar eine Eins in Deutsch im neuen Schuljahr und garantiert ein Los für die Tombola mit attraktiven Preisen. Wichtig ist es in jedem Fall, das Logbuch bis zum 17. August in der Bibliothek abzugeben.

 

Kinder, die nach den Ferien in die 4. Klasse kommen, bis hin zu Jugendlichen der 12. Klasse können aus fast 400 neuen Büchern auswählen und mit ihnen die Ferien lesend genießen.

 

Auf der Webseite www.rangsdorf.bbopac.de gibt es alle wichtigen Informationen zum Brandenburger Lesesommer 2021.

 

gez. Götsche

weitere Stellvertreterin des Bürgermeisters

 

Bild zur Meldung: © Gemeinde Rangsdorf - AL22