Bauausschuss: Visionen auf dem Bückergelände

30.04.2021

Rund 100 Rangsdorfer*innen kamen am 29. April zum ehemaligen Bückergelände, um vor Ort einen Überblick über die geplanten Bau- und Sanierungsmaßnahmen  zu gewinnen. Die Begehung fand im Rahmen der Bauausschuss-Sitzung statt, um den Ausschussmitgliedern und Interessierten auf dem Gelände die genaue Lage und die Dimensionen der Entwürfe zu vermitteln.

 

Auf großen Schautafeln und mit Hilfe eines Modells informierte der Investor terraplan über die beabsichtigte Errichtung der neuen Wohnsiedlung BUC-36. Über die geplante Umsetzung des Vorhabens und über dessen Auswirkungen für die Gemeinde Rangsdorf kam das Team von terraplan mit Einwohner*innen und Gemeindevertreter*innen ins Gespräch. Viele Bedenken konnten ausgeräumt werden und zahlreiche Anregungen wurden aufgenommen.

 

Das Vorhaben soll die Gemeinde Rangsdorf um ein einzigartiges Wohnviertel bereichern, das Historisches und modernes Leben vereint, Möglichkeiten für Kita, Schule und Sportanlagen bietet sowie die Infrastruktur der Gemeinde nachhaltig verbessert. Das denkmalgeschützte runde Flugfeld bleibt erlebbar und soll mit einem Rundweg als Naherholungsgebiet nutzbar sein.

 

Die Vorsitzende des Bauausschusses, Christina Thomas, lud die Anwesenden zum Abschluss dazu ein, sich auch weiterhin in die Planung des BUC-36 einzubringen.

 

gez. Rocher

 

Bild zur Meldung: © Gemeinde Rangsdorf - AL22