Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Statistische Basis für eine nachhaltige Entwicklung Rangsdorfs

02.03.2021

Derzeit werden die Weichen gestellt, wohin sich die Gemeinde Rangsdorf entwickeln wird. Die Gemeindevertretung wird sich nun intensiv der Entwicklung des Bücker-Geländes widmen.

 

Dort sollen dringend benötigte Wohnungen entstehen. Geschossbauten verbrauchen zudem weniger Fläche und sind sparsamer beim Energieverbrauch. Aber auch die Errichtung von Eigenheimen ist auf dem Gelände geplant, verbunden mit einer sinnvollen Infrastruktur. Der Investor terraplan wird seine Pläne dafür demnächst vorstellen.

 

Mit dem Zuzug neuer Einwohner*innen ist auch eine höhere Verkehrsbelastung der drei Straßen verbunden, die in den Ort und wieder heraus führen. Kita-, Hort- und Schulplätze müssen zusätzlich geschaffen werden.

 

Die Basis für die anstehenden Entscheidungen zur nachhaltigen Entwicklung unserer Gemeinde sollten demnach auch Statistiken und Erfahrungswerte der vergangenen Jahre sein.

 

 

Entwicklung der Anzahl der Einwohner*innen in der Gemeinde Rangsdorf

 

Einwohnerstatistik

 

In den vergangenen 30 Jahren hat sich die Anzahl der Bewohner*innen von Rangsdorf, Groß Machnow und Klein Kienitz um 124 Prozent vergrößert.

 

 

Entwicklung der Anzahl der Kinder in der Gemeinde Rangsdorf

 

Kinder-Statistik

 

 

In unserer familienfreundlichen Gemeinde wächst zudem der Anteil der Kinder im Verhältnis zur Anzahl der Einwohner*innen. Mit dem Zuzug verbunden ist eine stetige Zunahme der benötigten Kinderbetreuungs- bzw. der Schulplätze. Rund 12 Prozent mehr Kita-Kinder und 25 Prozent mehr 7- bis 12-Jährige sind innerhalb von zehn Jahren hinzugekommen.

 

Betrachtet man den durchschnittlichen Anteil der Kita-Kinder und Grundschüler*innen an der Gesamtbevölkerung rückblickend auf die vergangenen zehn Jahre, lässt sich daran auch der künftige Bedarf ablesen. Bei einem Zuzug von 100 Einwohner*innen, sind davon 7 Kita-Kinder und 6 Grundschüler*innen.

 

gez. Rocher

 

Bild zur Meldung: © pixabay.com