Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ausnahmesituation in der Kita „Spatzennest“

12.02.2021

Aufgrund der beiden Kinder, die an Corona erkrankt sind und in der Kita „Spatzennest“ betreut wurden, hat das Gesundheitsamt Quarantänemaßnahmen für die Beschäftigten angeordnet. Neun Erzieher*innen müssen sich in Quarantäne begeben. Zudem sind fünf Erzieher*innen aus anderen Gründen nicht im Dienst, so dass ab Montag im „Spatzennest“ insgesamt 14 Erzieher*innen fehlen.

 

Eine Betreuung aller Kinder ist unter diesen Umständen nicht realisierbar. Aus diesem Grund bitten wir alle Eltern, möglichst die Kinder ab Montag nicht in die Kita „Spatzennest“ zu bringen, sondern sie zu Hause zu betreuen. Wir danken für Ihre Unterstützung in dieser extremen Ausnahmesituation.

 

Einige Eltern erwarten bzw. fordern in sozialen Medien, dass die Gemeinde die Einrichtung aufgrund der beiden Corona-Fälle schließt. Eine solche Entscheidung steht aber nur dem Gesundheitsamt des Landkreises zu. Somit können Eltern, die gar keine andere Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder haben, diese in die Kita bringen.

 

gez. Rocher

 

Bild zur Meldung: © pixabay.com