Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Holzernte und Verkehrssicherungsmaßnahmen auf dem Rangsdorfer Weinberg

11.01.2021

Die Gemeinde Rangsdorf hat mit einer neuen Baumschutzsatzung und nachhaltigen Konzepten ihren grünen Charakter für die Region nachhaltig gesichert.

 

Derzeit werden auf dem Rangsdorfer Weinberg durch den Waldeigentümer Fällmaßnahmen durchgeführt. Der Waldeigentümer ist nicht die Gemeinde Rangsdorf, sondern eine Bundeseigene Gesellschaft.

Diese Maßnahmen dienen zum einen der Verkehrssicherung und zum anderen der Waldregeneration  / Verjüngung des Waldes, mit dem Ziel einen artenreichen und ökologischen Waldumbau für die nächsten Generationen zu entwickeln.

Dies hat das Entwicklungsziel mehr Vielfalt für die nächsten Generationen zu schaffen.

Auf dem ersten Blick sieht das sehr erschreckend aus, es werden aber schon nach kurzer Zeit, aus der Naturverjüngung, Lichtbaumarten sich in die vorhandenen Lücken entwickeln.

Nach einer relativ kurzen Zeit wird so einem artenreicheren und mit mehr Vielfalt gestalteten Wald ein neues Gesicht gegeben.

Diese Entwicklungsmaßnahmen sind auf Grund des überalterten und schon teilweise stark geschädigten Baumbestandes notwendig.

 

Der Waldeigentümer hat alle notwendigen Behörden fristgerecht und ordentlich über die Maßnahmen informiert.

Es wird morgen zu dieser Maßnahme einen fach- und sachkundigen Ortstermin geben.

 

Für heute sind die Fällungen ausgesetzt worden!

 

 

 

gez. Rocher

 

Foto: © pixabay.com