Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Heimatjahrbuch Teltow-Fläming 2021 erschienen

30.11.2020

Heimatjahrbuch Teltow-Fläming 2021 erschienen

 

Wussten Sie, dass es in Baruth eine Eiche gibt, die viel erzählen könnte? Kennen Sie sich mit den Tätigkeiten einer Bäuerin im Haushalt um 1900 aus und wissen Sie, wie sich Großbeeren seit der Ersterwähnung vor 750 Jahren entwickelt hat? Hätten Sie gedacht, dass im Niedergörsdorfer Ortsteil Altes Lager einst eine Kirche existierte? Und ist Ihnen bekannt, dass es in Trebbin auch vor mehr als einhundert Jahren schon ein reges Vereinsleben gab?

 

Dies und einiges mehr erfährt man im gerade erschienenen Heimatjahrbuch für den Landkreis Teltow-Fläming 2021. Der nunmehr achtundzwanzigste Jahrgang berichtet auf 148 Seiten in Text und Bild über Wissenswertes aus Vergangenheit und Gegenwart der Region.

 

Die insgesamt 22 Beiträge befassen sich mit den „Schlössern“ von Lüdersdorf, dem landwirtschaftlichen Versuchsgut in Thyrow, einer jüdischen Familie, die während der NS-Zeit in Woltersdorf Schutz suchte, der Dabendorfer Postgeschichte und den Anfängen der Sperenberger Apotheke.

 

Es wird an den Rabbiner Harry M. Jacobi erinnert, dessen Biografie enge Bezüge zu Luckenwalde hat, die Pest als „Würgeengel“ der Völker beschrieben, sowie die Geheimnisse religiöser Versammlungen in Dahme und Baruth 1788 gelüftet. Thematisiert wird die Entstehungsgeschichte der Lüdersdorfer Friedhofskapelle, und es wird über den Reichstagsabgeordenten Fritz Zubeil und die Anfänge der Sozialdemokratie in der Region berichtet.

 

Darüber hinaus ist von einem Teufelspakt in Jüterbog sowie den Gemälden an der Kanzeltür in der Sankt-Nikolai-Kirche in Jüterbog die Rede. Zudem erfährt man einiges über den berühmten dänischen Bildhauer Bertel Thorvaldsen und die Spuren, die er auch in unserem Landkreis hinterlassen hat.

 

Weitere Beiträge widmen sich der Tradition des bäuerlichen Brotbackens, archäologischen Funden aus der dreitausendjährigen Geschichte von Dabendorf und der Frage, was der Erfinder Hermann Ganswindt mit Saalow und Mellensee zu tun hat.

 

Auch die traditionelle Chronik von ausgewählten Ereignissen im Landkreis Teltow-Fläming 2019/2020 findet ihren Platz.

 

Das Heimatjahrbuch 2021 ist zum Preis von 7,00 Euro im Museum des Teltow in Wünsdorf und verschiedenen anderen Kultur- und Informationseinrichtungen des Landkreises sowie im Buchhandel erhältlich. Zudem kann es beim Amt für Bildung und Kultur der Kreisverwaltung telefonisch unter 03371-6083602 bestellt werden.

 

Bild zur Meldung: © Museum des Teltow