Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Rangsdorf hofft auf Förderprogramm für den allgemeinen Schulbau

04.06.2020

Die Gemeinde Rangsdorf wächst stetig und damit auch der Platzbedarf an den Schulen. Zum neuen Schuljahr werden 146 Kinder in beiden Grundschulen eingeschult. Das ist ein neuer Rekord seit zwei Jahrzehnten. Wie schon im vergangenen Schuljahr wird es sechs neue 1. Klassen geben.

 

Obwohl die Gemeindevertretung für ein moderates Wachstum eintritt, lässt sich der Zuzug von Neu-Rangsdorfer/innen kaum begrenzen. Viele Grundstücke im Innenbereich wurden nur am Wochenende genutzt und werden nun zunehmend bebaut. Vor allem bei jungen Familien mit Kindern ist Rangsdorf beliebt.

 

Aus diesem Grund hatte die Gemeindevertretung am 17. März einstimmig ein Rahmenkonzept beschlossen, das  die Schaffung von zusätzlichen Kapazitäten für die Grundschule und den Hort ermöglicht. Für dessen Umsetzung werden allerdings 36 Millionen Euro benötigt. Geld, das durch die Corona-Krise und damit verbundene drastische Einnahmeausfälle in der Gemeindekasse fehlt.

 

Kurzfristig sollten mit den geplanten Maßnahmen zusätzliche Hortkapazitäten für mindestens 85 Plätze geschaffen werden. Langfristig strebt die Gemeinde eine Teilung der Grundschule an. Ein Teil der Schüler/innen würde ab 2023 im bisher für die Oberschule genutzten Gebäude lernen. Dort soll kurzfristig eine 1-Feld-Sporthalle angebaut werden. Für eine neue Oberschule, eine 3-Feld-Sporthalle sowie Außensportanlagen wäre auf dem Konversionsgelände ausreichend Platz.

 

Mit dem Beschluss der Gemeindevertretung wurden die Weichen für eine langfristige, dringend notwendige Schulplanung gestellt, die nun aufgrund der Rangsdorfer Haushaltssperre gefährdet ist. Ein Förderprogramm für den allgemeinen Schulbau ist für die Umsetzung notwendig. Dieses würde nicht nur Rangsdorf, sondern auch den umliegenden Kommunen helfen, die selbst als Mittelzentren, wie Ludwigsfelde, auf Fördermittel beim Ausbau ihrer Schulkapazitäten angewiesen sind.

 

gez. Rocher

 

Foto: © pixabay.com