Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Fehlende Kapazitäten für die Ausführung des Schulsportes

10.03.2020

Im Land Brandenburg sind für die allgemeinbildenden Schulen 3 Stunden Sportunterricht pro Woche verpflichtend vorgesehen. In unserer Sporthalle in der Fichtestraße wird derzeit der Sportunterricht für die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Oberschule Rangsdorf durchgeführt, momentan sind das 19 Klassen von der Grundschule und 8 Klassen von der Oberschule. Die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen der Grundschule nehmen am Schwimmunterricht teil, bei ihnen fällt dann im Schnitt wöchentlich eine Schulsportstunde weg.

 

Schuljahr 2020/2021

Anzahl der

Schulklassen

Anzahl der Unterrichtsstunden im Fach Sport pro Schule bei 3 Wochenstunden pro Klasse

Anzahl der Unterrichtsstunden im Fach Sport pro Schule bei 3 Wochenstunden, wenn immer 2 Klassen gleichzeitig unterrichtet werden können

 

Grundschule Rangsdorf

19

57

28 Einheiten á 2 Klassen

1 Einheit mit einer Klasse

Oberschule Rangsdorf

8

24

12 Einheiten á 2 Klassen

GESAMT

27

81

41

Schuljahr 2021/2022

 

 

 

Grundschule Rangsdorf

21

63

31 Einheiten á 2 Klassen und 1 Einheit á 1 Klasse  

Oberschule Rangsdorf

8

24

12

GESAMT

29

87 

43 Einheiten á 2 Klassen und 1 Einheit á 1 Klasse  

 

Der Tabelle ist zu entnehmen, dass wir bereits jetzt am Kapazitätslimit sind. Schon ab dem Sommer wird eine Nutzung der 7. und 8. Unterrichtsstunde (nach 13.30 Uhr) nicht mehr ausreichen. Für das Schuljahr 2021/2022 ist abzusehen, dass, sofern wir tatsächlich mit 21 Grundschulklassen rechnen müssen, die Sporthalle an 4 Tagen für 9 und an einem Tag für 8 Schulsportstunden zur Verfügung stehen müsste. Für die Schülerinnen und Schüler würde das im Umkehrschluss bedeuten, dass der Unterrichtsbeginn entweder auf die sogenannte 0. Stunde (vor 8:00 Uhr) gelegt werden müsste oder dass der Unterricht in der 9. Stunde (bis nach 16:00 Uhr) stattfinden müsste. Hieraus würde sich auch eine Einschränkung für die Sportvereine ergeben, die die Halle in der Zeit nicht nutzen könnten.

 

Fazit ist, dass dringend eine Lösung geschaffen werden muss, um den Sportunterricht abzusichern. Der Versuch, den Bau einer Sporthalle zur Anmietung auszuschreiben, war vor 2 Jahren auch wegen des Widerstandes aus der Oberschule gescheitert. Selbst die am schnellsten umsetzbare Variante, ein Anbau einer 1-Feldhalle an das Oberschulgebäude, ist nicht mehr vor Jahresende 2021 umsetzbar. Derzeit liegt eine entsprechende Vorlage zur Entscheidung zur Lösung der Gemeindevertretung am 17.03.2020 vor.

 

gez.

Rocher

 

Foto: © Foto: K. Schulze – Erwin-Benke-Sporthalle