Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Haushaltsplanung 2020

Rangsdorf, den 21.01.2020

In seinem Ergebnis muss der Haushalt ausgeglichen sein. Das schreibt die Kommunalverfassung des Landes Brandenburg vor. Ein verfügbarer Finanzrahmen steht dabei dem Finanzbedarf gegenüber, der für die Umsetzung notwendiger bzw. beschlossener Maßnahmen benötigt wird. Für 2020 ist für die Gemeinde Rangsdorf mit Erträgen aus laufender Verwaltungstätigkeit in Höhe von 22.652.900 € zu rechnen. Diesen Erträgen stehen Aufwendungen aus laufender Verwaltungstätigkeit in Höhe von 22.037.000 € gegenüber. Daraus ergibt sich für 2020 im Gesamtergebnishaushalt ein Überschuss von 595.400 €.

 

geplante Erträgegeplante Aufwendungen

 

 

In diesem Jahr stehen große Investitionsprojekte in der Gemeinde Rangsdorf an, wie beispielsweise der Ausbau von Straßen, insbesondere des Reiherstegs, die weitere Gestaltung des Bahnhofsumfeldes, die Erneuerung der Straßenbeleuchtung oder auch die Digitalisierung in den Schulen.

 

Durch Anwohnerbeiträge, Fördermittel und Schlüsselzuweisungen belaufen sich die geplanten Einzahlungen aus Investitionstätigkeit in 2020 auf 1.879.850,00 €. Diesem Betrag stehen geplante Investitionen in Höhe von 5.830.850,00 € gegenüber.

 

 

Einzahlungen aus aInvestitionstätigkeitAuszahlungen aus InvestitionstätigkeitAuszahlungen aus Investitionstätigkeit 2Hinweise: Bei der Bahnquerung handelt es sich, aller Wahrscheinlichkeit nach, um die letzten Zahlungen für den Bau, der im Jahr 2015 abgeschlossen wurde. Insgesamt musste die Gemeinde für diesen Bau Eigenmittel von ca. 4,5 Millionen Euro aufbringen.

Die Mittel für den Nord-Süd-Verbinder, den Fußgängertunnel unter der Bahn, Höhe Reihersteg, und die Großmachnower Straße sind nur für die Fortführung der Planungen.

 

 

gez. Rocher