Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf - Warnung vor Datenschutzauskunft-Zentrale Erfassung Gewerbebetriebe zum Basisdatenschutz nach EU-DSGVO

02.10.2018

Das Ordnungsamt der Gemeinde Rangsdorf warnt vor offiziell anmutenden Schreiben der DAZ Datenschutzauskunft-Zentrale, Lehnitzstraße 11, 16515 Oranienburg.

 

Gewerbetreibende bekommen derzeit eine „Eilige Mitteilung“ mit der Aufforderung das beigefügte Formular auszufüllen, um Ihrer gesetzlichen Pflicht zur Umsetzung des Datenschutzes nachzukommen und die Anforderungen der seit dem 25.05.2018 geltenden Europäischen Datenschutzgrundverordnung  (EU-DSGVO) zur erfüllen. 

 

Die Rückantwort soll bis 09.10.2018 gebührenfrei an die EU-weite zentrale Fax-Stelle: 00800/77 000 77 oder per Post zurück gesandt werden.

 

Die Schreiben sehen seriös aus, kaum erkennbar ist aber, dass eine Beantwortung Kosten nach sich zieht.

 

Mit der Beantwortung des Schreibens kommt ein gebührenpflichtiger Vertrag über 3 Jahre a 498,00€ netto zu Stande. Die Unterschrift soll also mindestens 1777,86 € kosten.

 

Die Verbraucherzentralen und Industrie- und Handelskammern empfehlen Personen, die bereits dieses Formular unterschrieben zurück gesendet haben, obwohl sie gar keine kostenpflichtige Eintragung in die Datenschutz-Auskunft-Zentrale wollten, sollten auf keinen Fall zahlen oder sich von einer eventuellen Zahlungsaufforderung mit Androhung weiterer gerichtlicher Schritte einschüchtern lassen, sondern anwaltliche Hilfe einschalten.

 

Es gibt in den Medien bereits zahlreiche Warnungen vor der Vorgehensweise dieser und auch anderer Firmen.

 

Es wird geraten, sämtliche Anfragen für Gewerbeeinträge, auch wenn sie auf den ersten Blick als amtliches Schreiben scheinen, sorgfältig zu lesen und keinesfalls vorschnell zu unterschreiben.

 

Bei Fragen oder Zweifel, ob es sich um ein offizielles Behördenschreiben handelt, können Sie sich an das Gewerbeamt der Gemeinde Rangsdorf, Tel.: 033708/23643 wenden.

 

gez.

Rocher

 

Foto: © Foto: Archiv Gemeinde Rangsdorf - Bürgermeister Klaus Rocher