Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Pressemitteilung des Landkreises Teltow-Fläming - Ausstellung "Kriege, Wissenschaft und Technologien von 1914 bis 1945"

Rangsdorf, den 08.08.2018

Auf eine bemerkenswerte Ausstellung macht die Untere Denkmalschutzbehörde des Landkreises Teltow-Fläming aufmerksam: Unter dem Motto „Kriege, Wissenschaft und Technologien von 1914 bis 1945“wird vom 18. August bis 19. November 2018 in Kummersdorf eine Sonderausstellung des französischen Museums La Coupole erstmals in Deutschland gezeigt. Sie ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr zu sehen.

 

Der Landkreis Teltow-Fläming hat einen außergewöhnlich hohen Bestand an Denkmalen der Militärgeschichte, darunter so bedeutende Standorte wie Wünsdorf und Jüterbog. Mit dem Heeresversuchsplatz Kummersdorf liegt im Herzen des Landkreises ein Denkmal von internationaler Bedeutung. Hier wurde von der deutschen Kaiserzeit bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs Waffentechnologie entwickelt und erprobt – vom Festungsbau bis zur Rakete, von schwerer Artillerie bis zur Atomtechnik.

 

Seit mehr als zehn Jahren bemüht sich die Projektgruppe Kummersdorf, der neben dem ortsansässigen Förderverein und dem Brandenburgischen Museumsverband auch der Landkreis mit der Naturschutz- und der Denkmalschutzbehörde angehört, um Entwicklungsmöglichkeiten. Anlässlich des Europäischen Kulturerbejahrs 2018 ist es jetzt gelungen, eine im französischen La Coupole produzierte Ausstellung nach Kummersdorf zu holen und dort für drei Monate zu zeigen.

 

La Coupole ist eine kuppelförmige Betonarchitektur, die von den Nazis zum Abschuss der V2-Rakete errichtet wurde und heute als Museum dient. Die Ausstellung zeigt die Zusammenhänge von Wissenschaft und – englischer und französischer – Kriegstechnik und das Wettrüsten in Europa im Vorfeld der beiden Weltkriege auf.

 

Der Landkreis Teltow-Fläming unterstützte die Ausstellung mit Mitteln aus der MBS-Ausschüttung. Er hat die Bürgervereinigung Kummersdorf-Gut (heute Förderverein Museum Kummerdorf e. V.) bereits 2007 für ihr Engagement um ein einzigartiges Militärdenkmal – das Versuchs- und Schießplatzgelände Kummersdorf-Gut – mit dem Denkmalpflegepreis des Landkreises gewürdigt. Ein Jahr später gab es dafür auch den Denkmalpflegepreis des Landes Brandenburg.

Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es im Internetauftritt des Fördervereins Museum Kummersdorf e.V. unter https://museum-kummersdorf.de/

 

Einreicher:

Heike Lehmann

Landkreis Teltow-Fläming

Kreisverwaltung / Büro der Landrätin

Öffentlichkeitsarbeit

Am Nuthefließ 2

14943 Luckenwalde

Telefon:  03371 608-1023

Telefax:  03371 608-9400

 

Foto:

© Förderverein Museum Kummersdorf e.V. - Kaserne