Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sachbearbeiter „Baumschutz / Einvernehmen der Gemeinde zu Bauanträgen“ (m/w/d)

Allgemeines:

Die Gemeinde Rangsdorf besetzt ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle für die Sachbearbeitung „Baumschutz / Einvernehmen der Gemeinde zu Bauanträgen“ (m/w/d). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,5 Stunden (entspr. einer tariflichen Vollzeitstelle).

 

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

 

Das Aufgabengebiet umfasst:

 

  • Bearbeitung des Einvernehmens der Gemeinde zu Bauanträgen

 

und damit verbunden:

 

  • selbstständige Sachbearbeitung von Angelegenheiten des Baumschutzes nach der Satzung der Gemeinde Rangsdorf zum Schutz von Bäumen (RaBaumSchS) und  den Landes- und Bundesgesetzlichen Regelungen -  einschließlich der Erteilung von Ausnahmegenehmigungen mit Festsetzung des ökologischen Ausgleichs
  • fachliche Begleitung und Kontrolle von Ersatzpflanzungen
  • Feststellung und Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren im Bereich der Satzung der Gemeinde Rangsdorf zum Schutz von Bäumen (RaBaumSchS)
  • Beratung der Bürger*innen, Antragsbearbeitung und Erstellung von Bescheiden und Widerspruchsbescheiden zu Baumfällungen
  • Zusammenarbeit mit Einrichtungen und Behörden für Naturschutzangelegenheiten
  • Fachliche Information / Erstellung von Vorlagen für die politischen Gremien und der Öffentlichkeit
Anforderungen:
  • Abgeschlossenes Studium (Diplom-Ingenieur, Master, Bachelor) der Fachrichtungen Landschaftspflege, Naturschutz und Landschaftsplanung, Arboristik, Forstwissenschaften oder vergleichbare Qualifikation,
  • Grundkenntnisse im Baurecht und der Brandenburgischen Bauordnung, Bauordnungsrecht,
  • nachgewiesene fachliche Erfahrungen im Arbeitsgebiet
  • Fachkenntnisse der einschlägigen gesetzlichen Grundlagen (insbesondere BNatschG, BbgNatschG, VwVfGBbg, OWiG, Bbg Bauordnung und Baugesetzbuch)
  • Sicherer Umgang mit Archikart sowie MS-Office-Anwendungen
  • verantwortungsvolle, zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise, Verhandlungsgeschick, Kooperationsbereitschaft sowie kommunikative Fähigkeiten
  • Besitz eines PKW-Führerscheins
  • wünschenswert ist Erfahrung im Verwaltungsrecht und allgemeine Ortskenntnisse von Rangsdorf
Leistungen:
  • eine Beschäftigung bei einem zuverlässigen und sicheren Arbeitgeber
  • regelmäßige Arbeitszeiten mit Gleitzeit im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung und damit verbundene Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt im Rahmen der Regelungen des TVöD
  • Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen im Rahmen der Regelungen des TVöD
  • 30 Tage Erholungsurlaub (bei einer 5-Tage-Woche)
  • eine betriebliche Altersvorsorge
Bewerbungsunterlagen:

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Beurteilungen, Zeugnisse, welche die Ausbildung und bestandene Prüfungen dokumentieren) mit Angaben zum frühestmöglichen Eintrittstermin richten Sie bitte bis zum 20.01.2022 an:

 

Gemeinde Rangsdorf

Personalabteilung

Seebadallee 30

15834 Rangsdorf

 

oder

 

die E-Mail-Adresse:

 

 

Falls Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlag bei. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

 

 

Hinweis zum Datenschutz:

 

Gemäß des § 26 Abs.1 BbgDSG werden Ihre persönlichen Daten im Rahmen dieses Bewerbungsverfahrens von dem Personalamt - Gemeinde Rangsdorf gespeichert. Für die ordnungsgemäße Durchführung des Verfahrens ist eine Beteiligung von ausgewählten Personen und Gremien (Personalrat, Gleichstellungsbeauftrage) notwendig.

Kontakt:
Gemeinde Rangsdorf (12072340)
Seebadallee 30
15834 Rangsdorf


www.rangsdorf.de

Mehr über Gemeinde Rangsdorf (12072340) [hier].