Kiessee © Gemeinde Rangsdorf - AL22BannerbildBahnhofsumfeld @ Gemeinde Rangsdorf - AL22
 

Sachbearbeitung (m/w/d) im Bauamt, Sachgebiet Hochbau

Allgemeines:

Die Gemeinde Rangsdorf besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiter/in im Bauamt für das Sachgebiet Hochbau. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,5 Stunden, ab 01.01.2023 39 Stunden wöchentlich.

 

Das Aufgabengebiet umfasst:

 

  • Grundlagenermittlungen & Projektvorbereitung
  • Abschluss von Architekten- & Ingenieurverträgen für kommunale Neubau- und größere Sanierungsmaßnahmen
    • Durchführung der Ausschreibungsverfahren (Bewertung zu vergebener Leistung, Veröffentlichung auf Vergabeplattform, Einholung & Prüfung von Honorarangeboten, Vorbereitung der Vergabeentscheidung für die GVS, Bearbeitung der Ingenieur- & Architektenverträge, Planabstimmungen & Detailklärungen, Vorbereitung der Zustimmung der Gemeinde zu Bauanträgen, Abstimmung mit Medienträgern & Behörden zu Genehmigungsverfahren)
    • Bauleistungen & Lieferleistungen für kommunale Neubau- und größere Sanierungsmaßnahmen sowie in der Unterhaltung von Gebäuden
    • Begleitung der Baumaßnahmen (Abstimmungsgespräche zur Planung, Ausschreibung, Vergabe, Ausführung, terminlichen Abläufen, Belange der Gemeinde, Rechnungsprüfung & Kontrolle der Vertragserfüllung, Bürgschaftsbearbeitung
  • Koordination externer Planungsbüros und Sachverständiger
Anforderungen:
  • Diplom (FH) oder Bachelor (FH oder Uni) der Fachrichtung Bauingenieurwesen (Hochbau) oder vergleichbar
  • Erfahrungen im Verwaltungsrecht sowie in einer Verwaltung, fundierte Kenntnisse im nationalen und europaweiten Vergaberecht sind gewünscht
    • aktuelle, fundierte Kenntnisse der HOAI, VOB, UVgO
    • fundierte Kenntnisse in den Fachanwendungen GiS, Archikart und der Vergabeplattform für das Land Brandenburg
    • Kommunikationstalent, Teamfähigkeit, Belastbarkeit und organisiertes und strukturiertes Abarbeiten der Arbeitsaufgaben
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Projektkoordination gewünscht
  • sehr gute Fachkenntnisse in Bau- und Sicherheitsvorschriften
  • gute Kenntnisse in MS-Office
  • Fähigkeit mit komplexen Prozessen umzugehen
  • Pkw-Führerschein

 

Erwartet werden gute bis sehr gute Kenntnisse in Rechtschreibung und Grammatik, sicheres und freundliches Auftreten, Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Loyalität und Diskretion und ein selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten.

Leistungen:
  • zuverlässiger, öffentlicher Arbeitgeber
  • regelmäßige Arbeitszeiten mit Gleitzeit im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung und damit verbundene Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt im Rahmen der Regelungen des TVöD
  • Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen im Rahmen der Regelungen des TVöD
  • 30 Tage Erholungsurlaub (bei einer 5-Tage-Woche)
Bewerbungsunterlagen:

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Beurteilungen, Zeugnisse, welche die Ausbildung und bestandene Prüfungen dokumentieren) mit Angaben zum frühestmöglichen Eintrittstermin richten Sie bitte bis zum 01.12.2022 an:

 

Gemeinde Rangsdorf

Personalabteilung

Seebadallee 30

15834 Rangsdorf

 

oder

 

die E-Mail-Adresse: .

 

Falls Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlag bei. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Kontakt:
Gemeindeverwaltung Rangsdorf (Rathaus)
Seebadallee 30
15834 Rangsdorf

Telefon (033708) 236-0
Telefax (033708) 236-21

E-Mail E-Mail:

Mehr über Gemeindeverwaltung Rangsdorf (Rathaus) [hier].